Keith Haring: Sonderführung im Rahmen der Vienna Pride

Zum ersten Mal beteiligt sich die Albertina an den Feierlichkeiten zur LGBT-Saison in Wien

Regenbogentreppo vor der Albertina

Zum ersten Mal kooperiert mit der Albertina eine der wichtigsten grafischen Sammlungen der Welt mit der Vienna Pride: Anlässlich der aktuellen Ausstellung über den Pop-Art-Künstler Keith Haring gibt es zwei Sonderführungen für die Community. Zusätzlich wurde die Treppe der Albertina, einer der beliebtesten Fotomotive Wiens, anlässlich der Pride für einen Monat in Regenbogenfarben gehüllt.

Mit der Ausstellung portraitiert die Albertina nicht nur die einzigartige Zeichensprache des Ausnahmekünstlers, sondern auch den Aspekt der sozialen Gerechtikeit, die sich durch das Schaffen von Keith Haring zieht.

Nächsten Montag gibt es eine Sonderöffnung und spezielle Führungen

Außerdem gibt es am Montag, dem 11. Juni, eine Sonderöffnung der Albertina für die Keith-Haring-Ausstellung. In Kooperation mit der Vienna Pride können Interessierte zwischen 18.00 und 21.00 Uhr die Ausstellung besuchen. Es gilt ein ermäßigter Eintrittpreis von 8,50 Euro.

Außerdem gibt es um 18.30 Uhr und 19.30 Uhr die Möglichkeit, um den ermäßigten Beitrag von 2 Euro an der Führung „Crossing the Line. Die tiefe Kümmernis trifft Keith Haring“ mit der nicht nur in der schwulen Kustwelt bekannten Drag Queen teilzunehmen.

Der offen schwule US-Künstler Keith Haring wäre dieses Jahr 60 Jahre alt geworden. Er starb 1990 an den Folgen der Immunschwächekrankheit Aids. Seine U-Bahn-Bilder, Gemälde, Zeichnungen und Skulpturen sind einmalige Zeugen ihrer Zeit. Anlässlich seines Geburtstags zeigt die Albertina noch bis 24. Juni seine wichtigsten Werke. Bis jetzt haben schon mehr als 150.000 Menschen die umfassende Schau besucht.