Nazi bedroht Star aus RuPaul’s Drag Race – und sie schlägt zu

Leg dich nicht mit einer Drag Queen an: Morgan McMichaels hat sich dabei sogar den Arm gebrochen

Morgan McMichaels
Morgan McMichaels/Instagram

Leg‘ dich nicht mit einer Drag Queen an – diese Lektion musste ein homophober Nazi nun auf die harte Tour lernen.

Er nahm die schottisch-amerikanische Drag Queen Morgan McMichaels, bürgerlich Thomas White, ins Visier und bedrohte die Teilnehmerin der zweiten Staffel von RuPaul’s Drag Race und der dritten Staffel von RuPaul’s Drag Race: All Stars.

Der Nazi bedrohte Morgan McMichaels – und die zeigte ihm, wie Schotten mit Drohungen umgehen…

Diese schildert den Übergriff ihren 248.000 Instagram-Fans: Sie war gerade unterwegs, als sie in einem Geschäft von einem Mann angesprochen wurde. Der erklärte ihr, er sei „ein Nazi und will deine Schwuchtel-Kehle durchschneiden“. Dann versuchte er, McMichaels zu schlagen.

Das war ein Fehler. „Ich warnte ihn noch – dann beendete ich den Kampf!“, erinnert sich die Drag Queen. Mit einem einzigen Schlag setzt sie den Nazi außer Gefecht. Dabei schlug sie so hart zu, dass sie sich die Hand gebrochen hat. Aber das findet Morgan McMichaels nicht so schlimm: Wichtiger sei, dass sie sich nicht einschüchtern habe lassen. „Die Schwuchtel wird nicht zum Opfer gemacht“, macht sie klar.

McMichaels macht klar: „Die Schwuchtel wird nicht zum Opfer gemacht“

Für ihre klare Position bekommt Morgan McMichaels viel Lob. „Genau richtig. Zeig niemanden, dass du Angst hast“, schreibt ein User. „Ich bin froh, dass es dir gut geht. Der Nazi denkt beim nächsten Mal darüber nach, bevor er andere angreift“, schreibt eine andere Userin.

Und durch ein gebrochenes Handgelenk lässt sich eine echte Drag Queen natürlich nicht stoppen: Am nächsten Tag postete McMichaels, wie sie sich den Gips durch jede Menge Glitzersteine verschönert hat. „Wenn das Leben dir eine Zitrone gibt, quetsche das Ding aus, gib Wodka dazu und mach dir einen schonen Lemon Drop Shot“, erklärt die Drag.

Am nächsten Tag hatte die Drag Queen das passende Shirt – und Glitzer auf dem Gips

Bei ihrem nächsten Auftritt trug Morgan McMichaels übrigens passenderweise ein Shirt mit der Aufschrift „Ich verprügle Nazis“.

Es ist übrigens nicht das erste Mal, dass eine Teilnehmerin von RuPaul’s Drag Race zum Opfer homophober Gewalt geworden ist. Vor einigen Monaten wurde Farrah Moan nach einem Auftritt im englischen Newcastle an einem Kebap-Stand von einer Frau beschimpft.