[Update] Pænda fährt für Österreich mit „Limits“ zum Song Contest

Mit dem Titel "Limits" geht die Steirerin an den Start

Pænda
Pænda

Die 31-jährige Steirerin Pænda vertritt Österreich mit ihrem selbst komponierten Song „Limits“ beim Song Contest in Tel Aviv. Sie wurde heute im Ö3-Wecker vorgestellt. Ihr Musikrichtung ist Electronic Pop.

Der Song selbst wird in den nächsten Wochen präsentiert. „Very electronic, sehr reduziert soll er sein, extrem zeitgemäß und fresh“, so Ö3-Musikredakteur Clemens Stadtmauer auf der Homepage des Senders.

Pænda, die in Deutschlandsberg geboren wurde und nun in Wien-Ottakring wohnt, tritt beim 63. Eurovision Song Contest in Tel Aviv im zweiten Semifinale am 16. Mai an, das Finale findet dann am 18. Mai statt.

Im Ö3-Wecker hat sie sich als echter ESC-Fan geoutet: Dieser zeige Europa von seiner besten Seite, stehe für kulturelle Vielfalt und habe Toleranz als zentrale Botschaft, so die Steirerin. Ihre All-Time-Favoriten sind Loreen und Alf Poier.

Letzten Februar hat Pænda, die mit bürgerlichem Namen Gabriela Horn heißt, ihr Debüt-Album „Evolution I“ veröffentlicht, Ende April soll „Evolution II“ nachfolgen. Vor ihrer Solo-Karriere hat die Vollblutmusikerin mit abgeschlossenem klassischem, Jazz- und Popgesang-Studium in acht unterschiedlichen Bands als Sängerin mitgewirkt.

„Pop, der mit Future Bass, Hip-Hop, Trap und fetten Synths zusammenfließt, mal emotional, mal eher schräg und rau, dann wieder weich und melodiös: Das ist typisch für mich“, beschreibt sie selbst ihre Musik.

Nächsten Montag ist Pænda ab 19.00 Uhr zwei Stunden lang in der Ö3-Sendung „Treffpunkt Österreich“ live zu Gast – musikalische Performance inklusive.