„Let’s Dance“: Auch Kerstin Ott tanzt mit einer Frau

Nach ORF-Vorbild Virginia Ernst setzt jetzt auch RTL auf ein weibliches Paar

Kerstin Ott
Kerstin Ott - CC BY 3.0

In Österreich tanzt die offen lesbische Sängerin Virginia Ernst in der aktuellen Staffel von „Dancing Stars“ mit einer Frau – nun macht es RTL dem ORF nach: In der nächsten Staffel von „Let’s Dance“ wird es ebenfalls zum ersten Mal ein Frauenpaar geben. Die Prominente ist dabei Sängerin Kerstin Ott.

Kerstin Ott freut sich schon auf ihre „Let’s Dance“-Partnerin

„Am meisten freue ich mich auf meine Tanzpartnerin“, gesteht sie. Die 37-Jährige hat es zur Voraussetzung für ihre Teilnahme gemacht, dass sie mit einer Frau tanzt: „Für mich wäre es merkwürdig, mit einem Mann zu tanzen. Es ist schön zu zeigen, dass es auch mehr gibt als diesen klassischen Tanz“, erklärt sie im Gespräch mit RTL.

Eine einfache Aufgabe ist die RTL-Tanzshow für Kerstin Ott nicht. „Ich hab‘ Bock auf die Herausforderung und Tanzen ist für mich eher ein kleiner Albtraum, wenn ich an die Vergangenheit denke“, so die Sängerin, die mit „Die immer lacht“ die Charts stürmte.

Auch Juror Joachim Llambi freut sich auf das Frauenpaar bei „Let’s Dance“

„Eine Premiere bei ‚Let’s Dance‘, freut sich auch Juror Joachim Llambi: „Ich geh‘ mal davon aus, dass Kerstin Ott den männlichen Part spielen muss, weil unsere Tänze natürlich traditionell aufgebaut sind, dass ein Mann mit einer Frau tanzt – so sind die Schritte und die Figuren aufgebaut, und ich bin sehr gespannt, wie sich Kerstin dann in die Rolle des Mannes so reinbringen kann, dass das dann auch ein tolles Paar und eine tolle Performance wird.“

Üben könnte Kerstin Ott mit ihrer Ehefrau Karolina: Im August 2017 ist sie mit ihrer langjährigen Partnerin eine Eingetragene Partnerschaft eingegangen. Mittlerweile hat das Paar diese Partnerschaft in eine Ehe umschreiben lassen. Das Paar hat zwei Kinder.

Kerstin Ott ist sich bewusst, dass ihr Auftritt eine wichtige Botschaft ist

„ich glaube, dass es auch für viele Jugendliche oder Ältere schön ist zu wissen, auch da geht’s wieder ein Stückchen weiter vorwärts, und es ist heutzutage immer normaler, das auch so zeigen zu dürfen“, ist sich Ott über die Dimension ihres Auftritts bei „Let’s Dance“ durchaus bewusst.

Noch unklar ist, mit welcher Profitänzerin Kerstin Ott in der zwölften Staffel von „Let’s Dance“ tanzen wird. Ihre Favoritin wäre Isabell. „Das würd‘ ich richtig toll finden“, gesteht sie. Getanzt wird bei RTL ab 15. März – zeitgleich zu den „Dancing Stars“ im ORF, ab 20.15 Uhr. Zuseher können die beiden Frauenpaare also direkt vergleichen.