Erste gleichgeschlechtliche Ehe der USA nach 48 Jahren anerkannt

Nun gelten sie auch für die Pensionsversicherung als lange verheiratetes Ehepaar

Michael und Jack McConnell
Jonathunder/Wikimedia - GFDL 1.2

Die erste gleichgeschlechtliche Ehe, die in den USA geschlossen wurde, ist nun auch von der zuständigen Sozialversicherung offiziell anerkannt worden. Das berichtet der US-Sender NBC News. Die heute 77-jährigen Michael und Jack McConnell haben sich 1971 das Ja-Wort gegeben, indem sie mit einem Trick eine Gesetzeslücke ausgenutzt haben.

Mit einem rechtlichen Trick bekamen die beiden Männer eine Ehebestätigung

So war im US-Bundesstaat Minnesota eine Hochzeit zwischen zwei Menschen gleichen Geschlechts damals nicht explizit untersagt. Michael McConnell und Jack Baker, der später den Nachnamen seines Partners annahm, haben sich entschlossen, diese Lücke zu nutzen – und nachdem der erste Versuch 1970 noch fehlschlug, tricksten die beidem im Jahr darauf ein bisschen.

So änderte Jack Baker seinen Vornamen in „Pat Lyn“, was sich nicht eindeutig einem Geschlecht zuordnen lässt. Und Michael McConnell, der alleine zum Standesamt ging, verschwieg dem zuständigen Verwaltungsbeamten, dass es sich bei seinem Partner um einen Mann handelt.

So erhielt das Paar eine Ehebestätigung. Als die Behörden im Blue Earth County allerdings merkten, dass sie es mit zwei Männern zu tun hatten, weigerten sie sich, die Ehe auch formell zu registrieren. Erst im letzten Jahr hat ein Richter betätigt, dass die vor 48 Jahren geschlossene Ehe gültig ist.

Jetzt haben alle Stellen die damals geschlossene Ehe anerkannt

Das bedeutet, dass die beiden Männer nicht erneut heiraten müssen, nachdem der Oberste Gerichtshof der USA die Ehe im Jahr 2015 in den gesamten USA geöffnet hatte. Damit ist sie die erste offiziell geschlossene gleichgeschlechtliche Ehe in den USA, möglicherweise sogar weltweit.

„Vom ersten Tag an, an dem wir 1971 verheiratet waren, haben wir gewusst, dass wir recht hatten – wir haben jeden einzelnen Buchstaben des Gesetzes befolgt“, erinnert sich Michael McConnell. Und sein Mann ergänzt: „Sie haben uns die ganze Zeit versucht zu schikanieren, aber wir haben gewonnen.“

Nun hat auch die Sozialversicherung die Ehe anerkannt. Somit haben sie auch die Sozialversicherungsansprüche eines Paares, das 1977 geheiratet hat. Das betrifft vor allem die Pension – und sichert den beiden 77-Jährigen einen unbeschwerten Lebensabend.