Transfrau am Alexanderplatz angepöbelt – Helfer wurde verprügelt

Zwei Burschen rasteten mitten in Berlin aus

Berlin, Alexanderplatz
Pixabay/tbreyer - C00

Erneut gab es in Berlin einen Angriff auf Angehörige sexueller Minderheiten. Am späten Samstagabend haben am Alexanderplatz zwei junge Männer eine Transfrau und ihre Begleiterin beleidigt. Ein couragierter Passant, der den beiden Frauen helfen wollte, wurde von den Burschen geschlagen.

Die beiden Frauen saßen auf einer Steinmauer, als sie angepöbelt wurden

Gegen 23.30 Uhr wurden die beiden Frauen, die auf einer Steinmauer zwischen der Marienkirche und dem Fernsehturm saßen, angepöbelt: Zunächst näherten sich die beiden Männer im Alter von 18 und 22 Jahren, einer suchte dabei Kontakt zur Cis-Frau und griff ihr ans Bein.

Die Frau wehrte sich lautstark gegen den Übergriff. Ihre Freundin, die Trans-Frau, unterstützte sie dabei und forderte von dem Burschen ebenfalls, sie nicht zu belästigen. Daraufhin beleidigten die beiden Männer die Trans-Frau mit LGBT-feindlichen Ausdrücken.

Ein Helfer wurde von den beiden Pöblern verprügelt

Daraufhin griff ein 29-jähriger Passant in das Geschehen ein. Er wollte den beiden Frauen helfen und wurde daraufhin von den beiden Pöblern angegriffen. Dabei hielt ihn einer der Männer am T-Shirt fest, während der andere ihm mit der Faust gegen den Kopf geschlagen hat, so die Polizei in ihrer Pressemitteilung.

Wenige Minuten später schritten schließlich Polizeibeamte ein, die mittlerweile alarmiert wurden. Sie nahmen die beiden Männer vorübergehend fest. Die beiden wurden wegen Beleidigung, sexueller Belästigung und gefährlicher Körperverletzung angezeigt. Auf sie wartet nun ein Strafermittlungsverfahren.

Der Alexanderplatz im Bezirk Mitte ist einer der Kriminalitäts-Hotspots in der deutschen Hauptstadt. Das betrifft auch sexuelle Minderheiten: So wurde im März 2017 eine Lesbe krankenhausreif geprügelt, weil sie mit ihrer Freundin über den Platz ging. Im Jänner dieses Jahres randalierten zwei homophobe Pöbler in einer kleinen Schwulenbar am Platz und warfen dort mit Bierflaschen um sich.