XY.vienna: Eintauchen in die sündigen Parties nach Berliner Style

Sex-positives Tanzerlebnis soll auch in Wien durchstarten

XY.vienna
XY.vienna

Eine ganz besondere Party wird am Samstag die schwule Wiener Party-Szene ins Staunen bringen: Mit dem „XY.vienna“ findet erstmals mitten in der Stadt eine ausdrücklich sexpositive Party statt – mit einem gewissen Kick, ganz nach Berliner Vorbild.

Verpflichtend ist nur die Maske

So ist der Dresscode zur Men-Only-Party ganz einfach gehalten: Obligat ist nur eine Maske, danach gibt es keine Vorschriften. Ob man lieber ein sexy Outfit trägt oder gleich nackt zeigt, was man zu bieten hat, bleibt jedem selbst überlassen. Gegen eine geringe Leihgebühr können die Masken auch vor Ort ausgeliehen werden.

Das Tanzen soll im Mittelpunkt stehen und sexuelle Freizügigkeit gelebt werden können. Auf insgesamt zwei Playzones und einem großen Dancefloor kann so der Neugierde und eigenen Stimmung nachgegeben werden. Um das wirklich unbeschwert machen zu können, gilt für das gesamte XY.vienna ein strenges Handyverbot.

Techno und House soll für die richtige Stimmung sorgen

Damit die Stimmung und die Atmosphäre das bestimmende Element bleiben, wurden zwar drei bekannte Techno und House DJs verpflichtet – ihre Namen bleiben aber geheim. Schließlich soll es nicht um die Männer hinter dem Mschpult gehen, sondern um jene davor.

Ort für dieses reiz- und lustvolle Clubbing ist der Heart Club auf der Mariahilfer Straße. Der Eintritt zu XY.vienna beträgt 12 Euro, los geht es ab 23.00 Uhr.