„Prince Charming“ auf TV Now: „Nennt die Fotze mich einfach Schlampe!“

Zwanzig Kandidaten und acht Folgen im Abo-Dienst der RTL-Gruppe

Prince Charming
TV Now/Arya Shirazi

Heute beginnt das erste schwule Dating- Format im Fernsehen – wenn auch nur im kostenpflichtigen RTL-Portal “TV Now Premium”. Der 28-jährige Account Manager Nicolas Puschmann sucht als “Prince Charming” seinen Favoriten unter zwanzig Kandidaten.

Schwule Fleischtheke im sonnigen Griechenland

Das Konzept ist wenig überraschend: Ein Single sucht sich aus 20 Singles seinen Traumpartner aus – nur gibt’s diesmal keine Rosen, sondern schwarze  Krawatten – was unfreiwillig ein bisschen nach Strick aussieht. Die Show verlassen muss jener Kandidat, der am Ende des Abends keine Krawatte trägt.

Österreich ist dabei mit vier Vertretern gut im Rennen: Mit Antonio Sosic, Dominik Lassnig, Pascal Büchel und dem in Berlin lebenden Robert Rottensteiner kann unsere Community zeigen, was in ihr steckt.

Doch die Konkurrenz ist groß – und gekämpft wird nach allen Regeln der schwulen Kunst. Und wenn Kandidaten mit Sätzen wie “Nennt die Fotze mich einfach Schlampe!” übereinander lästern, ist Trash-Unterhaltung vom Feinsten garantiert.

Prince Charming geht’s natürlich nur um die wahre Liebe

Doch dem “Prince Charming” geht es dabei natürlich nur um die große Liebe. „Es wäre extrem cool, wenn tatsächlich am Ende der EINE vor mir stehen würde“, verrät Puschmann wenig überraschende Hoffnungen.

Und: „Ich hatte noch nie ein Blind Date – heute habe ich gleich 20“, lässt die schwule Bachelorette das Publikum gleich zu Beginn der Sendung wissen – was für den erfahrenen Szenegänger wahrscheinlich für etwas Unverständnis sorgt. 

Der gebürtige Hamburger und Wahl-Kölner hatte bisher zwei feste Beziehungen, Nach seinem Traummann sucht er seit einem halben Jahr: „Ich möchte einfach jemanden an meiner Seite, mit dem es Spaß macht, Zeit zu verbringen.“

Fürs Mitfiebern verlangt die RTL-Gruppe 4,99 Euro pro Monat

Gedreht wurde die Serie vier Wochen lang auf Kreta im sonnigen Griechenland. Die Realityshow basiert auf dem amerikanischen Format “Finding Prince Charming”, das 2016 im LGBT-Sender Logo ausgestrahlt wurde.

Insgesamt gibt es neun Folgen von „Prince Charming“ auf „TV Now Premium“. Acht Folgen lang wird der Richtige gesucht, in der neunten Folge sprechen sich dann alle Kandidaten zum gemeinsamen Plausch wieder.

Jeden Mittwoch wird eine neue Folge freigeschaltet, heute ist der Start. Der Streamingdienst der RTL-Gruppe kostet pro Monat 4,99 Euro – mit dem Gratis-Testmonat kann man beim Finale also nicht mehr mitfiebern.