Home Szene Wien Mister Fetish Austria wegen Corona-Krise ein Jahr länger im Amt

Mister Fetish Austria wegen Corona-Krise ein Jahr länger im Amt

Einige beliebte Veranstaltungen mussten gestrichen werden

premiumPIX

Die Corona-Krise hat auch gravierende Auswirkungen auf die Wiener Fetisch-Community. Die LMC Vienna, einer der größten Lederclubs Europas, hat sein Programm für die nächsten Monate abgesagt – und das hat auch Auswirkungen auf den Titel des Mister Fetish Austria.

Koninginnedag entfällt, auch der Vienna Fetish Spring mit der Wahl des neuen Misters

So hat der Vorstand in einer Mitteilung bekanntgegeben, dass sowohl der traditionelle Koninginnedag, als auch der Vienna Fetish Spring abgesagt wurden – und damit auch die Wahl zum Mister Fetish Austria 2020. Die Amtszeit des derzeitigen Misters, Martin Mayr, werde verlängert.

„Unserem aktuellen Mister Fetish Austria werden ganze drei Monate seiner Amtszeit geraubt, seinem Nachfolger noch viel mehr. Das können wir auf gar keinen Fall zulassen. Deshalb hat der Vorstand entschieden die Wahl des Mister Fetish Austria heuer ausfallen zu lassen und im Jahr 2021 einen neuen Mister Fetish Austria wählen zu lassen“, heißt es in der Stellungnahme.

Zumindest für den Koninginnedag soll es ein kleines Trostpflaster geben

Ebenfalls gestrichen werden musste ein echtes Highlight der Wiener Community: Der Koninginnedag, bei dem im Hard On, dem Vereinslokal der LMC Vienna, der ehemaligen niederländischen Königin Beatrix gehuldigt wird – inklusive Genever, Käsehappen, oranger Dekoration, Auftritt Ihrer Majestät und Eintritt auch für Frauen. Für die eingefleichten Fans aoll es allerdings ein kleines Trostpflaster geben.

Auch der Vienna Fetish Spring, während dem der Mister Fetish Austria gewählt worden wäre, entfällt aufgrund der Corona-Krise. Die Vorbereitungen dafür waren weit gediehen, zum ersten Mal wäre auch ein zweiter „Perv Club“ neben jenem bei „Wien in Schwarz“ im Herbst geplant gewesen, eine Veranstaltung für die gesamte Fetisch-Szene, auch abseits der Schwulencommunity.

Und allen Wiener Fetischfreunde, denen im Zuge der Ausgangsbeschränkungen schon die Decke auf den Kopf fällt, verspricht der Präsident der LMC Vienna, das Verpasste in naher Zukunft nachzuholen und zu feiern, dass die Wände im Hard On wackeln werden.

Die mobile Version verlassen