Rund 200 Fahrzeuge am Samstag beim Regenbogen-Corso

In vielen Szenelokalen kann die Global Pride mitgefeiert werden

Regenbogen-Zebrastreifen
Stadt Wien/PID

Am Samstag findet auf der Wiener Ringstraße der erste Regenbogen-Corso statt. Corona-bedingt musste die Regenbogenparade ja abgesagt werden – nun werden Autos und Zweiräder andersrum um den Ring ziehen, wie es sonst zehntausende Aktivistinnen und Aktivisten tun. 

Autos und Motorräder statt feiernder Fußtruppen

“Um auch auf unerwartete Corona-Entwicklungen vorbereitet zu sein und die Gesundheit aller Teilnehmer und Teilnehmerinnen sichern zu können, haben wir uns diesmal für eine Demo mit Autos und Motorrädern entschieden”, erklärte Ann-Sophie Otte, Obfrau der Homosexuelle Initiative (HOSI) Wien. 

Um 17.00 Uhr geht es los: Der Corso wird füng Mal “andersrum”, also gegen die Fahrtrichtung, die Ringstraße und den Franz-Josefs-Kai umrunden. In und aus den Fahrzeugen werden Fahnen, Plakate und Transparente auf jene Themen aufmerksam machen, die derzeit die LGBTI-Community bewegen.  

Zuschauer am Gehsteig können den Corso anfeuern – mit Mindestabstand

Die Fahrzeuge selbst werden mit etwa 20 bis 25 Kilometern pro Stunde unterwegs sein. Zuseher können das Geschehen vom Gehsteig aus mitverfolgen und auch anfeuern. Allerdings: “Die Zuschauer sind angehalten, den Sicherheitsabstand eigenverantwortlich einzuhalten”, betont Vienna-Pride-Organisatorin Katharina Kacerovsky. 

In der Community stößt die Idee, die Parade dieses Jahr als Bike- und Autocorso zu veranstalten, auf große Resonanz: So haben sich mehr als 100 Gruppen mit rund 200 Fahrzeugen angemeldet – der Corso wird also einen beträchtlichen Teil der Wiener Prachtmeile in Anspruch nehmen. 

Auch Conchita und Bundespräsident Van der Bellen unterstützen dieses Jahr die Vienna Pride

Die Bilder von den Autos, die geschmückt die Ringstraße entgegenfahren, werden dann in die Welt geschickt: Sie sind Teil der “Global Pride”, einer virtuellen Pride, zu der sich alle großen Veranstalter weltweit zusammengetan haben und die am Samstag stattfindet. Auch die HOSI Wien und die Vienna Pride nehmen an diesem Großevent teil. 

Und die Vienna Pride wird auch mit zwei weiteren Highlights bei der Global Pride präsent sein: Mit einer Rede von Bundespräsident Alexander Van der Bellen und einem Auftritt von Conchita Wurst. Diese werden zwischen 20.00 und 21.00 Uhr unserer Zeit online ausgestrahlt. 

Und wer den Livestream nicht zu Hause sehen möchte, sondern zumindest ein bisschen Feierstimmung aufkommen lassen will: Viele Szenelokale übertragen die Global Pride auf ihren Bildschirmen.