Berlin: Mann beim Date zu Hause von drei Männern überfallen

Der 35-Jährige wurde von einem der Männer mit einem Messer im Gesicht verletzt

Polizei Berlin
Symbolbild

Ein unerwartetes Ende nahm am Sonntag in Berlin für einen 35-jährigen Mann ein Date: Der Mann hatte sich über eine Dating-App zum Sex verabredet. Doch statt des erwarteten Dates standen plötzlich drei Männer vor der Tür, die den Mann bedrohten, verletzten und beraubten. 

Statt des Dates kamen drei Männer, die sich in die Wohnung des 35-Jährigen drängten

Der 25-Jährige hatte sich am Sonntagabend gegen 21.45 Uhr ein Date in seiner Wohnung in der Föhrer Straße in Berlin-Wedding ausgemacht. Wie die Berliner Polizei berichtet, standen letztendlich drei Männer vor der Türe, von denen keiner dem erwarteten Mann ähnlich sah. 

Die Unbekannten drängten den 34-Jährigen in seine Wohnung, bedrohten ihn mit einem Messer und forderten Geld. Im Verlauf des Überfalls hat einer der Männer Polizeiangaben zufolge das Opfer mit einem Messer im Gesicht verletzt. 

Mit der Bankkarte des Opfers konnten die Männer unerkannt flüchten

Die mutmaßlichen Täter konnten die EC-Karte des Opfers und den PIN-Code erbeuten und unerkannt in Richtung der U-Bahn-Station Amrumer Straße flüchten. Die Gesichtsverletzungen des 35-Jährigen wurden im Krankenhaus ambulant verhandelt. 

Nähere Angaben zu den Tatverdächtigen gab die Berliner Polizei nicht bekannt. Die Ermittlungen hat die Kriminalpolizei der Polizeidirektion 1 übernommen. Experten empfehlen, bei allen Dates mit Unbekannten einige Sicherheitshinweise zu beachten.