Home News Stars & Promis „Joey’s Jungle“: Star-YouTuber outet sich als schwul

[Video] „Joey’s Jungle“: Star-YouTuber outet sich als schwul

Ein mutiges Video mit einer sehr wichtigen und persönlichen Botschaft

Josef
Joeys Jungle/Instagram

Mit seinem YouTube-Kanal „Joey’s Jungle“ bringt Josef Buchholz bis zu 1,8 Millionen Menschen zum Lachen. Nun hat er seine Reichweite für eine ernste und persönliche Botschaft genutzt: Der 25-Jährige hat sich als schwul geoutet.

Weil er schwul ist, fühlte sich Joey lange nicht wohl in seiner Haut

In dem 7 Minuten und 40 Sekunden langen Video erzählt der Influencer, dass er sich lange nicht wohl in seiner Haut gefühlt hat – weil er Probleme mit seiner sexuellen Orientierung hatte. „Ich bin in einem Umfeld aufgewachsen, in dem es nicht okay war, schwul zu sein; in dem Menschen, die nicht heterosexuell waren, eigentlich nicht existierten“, erinnert sich Joey in dem Video.

Nach seiner Schulzeit ging er deshalb nach Australien. Es waren die einsamsten Monate seines Lebens, erinnert er sich. Denn er wollte „niemandem zur Last fallen“, um kein negatives Feedback zu bekommen. „Ich hatte damit abgeschlossen, jemals das Gefühl zu spüren, von einer anderen Person geliebt zu werden“, erinnert er sich. 

Heute ist er „die glücklichste Version von sich selbst, die man sich nur vorstellen kann“, sagt Joey voll Stolz: Er hat begriffen, dass ihn seine Familie liebt, wie er ist – und er ist seit mehreren Jahren in einer glücklichen Beziehung. Seinen Freund zeigt er dann auch in dem Video, auch wenn dessen Gesicht nicht zu sehen ist.

Seine YouTube-Fans haben ihm Kraft und Selbstbewusstsein gegeben

Viel Kraft hat ihm dabei auch sein YouTube-Kanal gegeben: „Ohne diesen Kanal wäre ich heute nicht dort, wo ich bin. Denn erst, als ich mich mit der wohl unsichersten Version von mir selbst vor die Kamera gesetzt habe und ein ganz kleines Bisschen Joey gezeigt habe, hat diese Fassade, die ich mir so viele Jahre aufgebaut hatte, um mich selbst zu schützen, angefangen zu bröckeln“, so Joey. 

Durch die positiven Reaktionen auf seine Videos hat Joey gemerkt, dass diese Fassade nie nötig war. „Dieser Kanal hat mich dazu gebracht, zu mir selbst zu finden.“

Mit seinem Video möchte er allen Mut machen, die sich heute so fühlen wie er damals

Doch er weiß, dass es noch immer „so viele unter uns gibt, die die gleichen Gefühle, wie ich sie hatte, jeden Tag spüren. Die sich verstoßen fühlen, einsam und ungeliebt. Die sich fragen,was sie eigentlich falsch gemacht haben, weil sie es eigentlich nur versuchen, allen recht zu machen. Für etwas beleidigt werden, was eigentlich das schönste Gefühl der Welt ist.“

Ihnen möchte er mit seinem eindrucksvollen Video Mut machen – und das stößt auf großes Echo: Innerhalb von 24 Stunden erreichte das Video mehr als eine Million Views und landete war einer der fünf beliebtesten Clips auf Youtube. „Es fühlt sich gerade so an, als würde ich heute all die Liebe und Zuneigung, die mir die ganzen Jahre gefehlt hat, mit einem Mal zurück bekommen“, ist Joey überwältigt.

Die mobile Version verlassen