Coronacheck in Szenelokal: Kisss Bar Vienna wird Teststraße

Und die Wartezeit kann mit einem Drink verkürzt werden

Kisss Bar Vienna als Corona-Teststraße
Kisss Bar Vienna/Facebook

Vor gut einem Jahr kam der erste Corona-Lockdown. Besonders für die Nachtgastronomie ist damit von einem Tag auf den anderen der gesamte Umsatz eingebrochen, bei vielen Lokalen ist es unsicher, ob sie eines Tages wieder aufsperren. Doch Not macht auch erfinderisch – wie nun die Kisss Bar Vienna in Wien-Mariahilf zeigt.

Ab Mittwoch wird drei Mal pro Woche getestet

Denn ab Mittwoch, den 17. März, gibt es in dem Lokal beim Apollo-Kino drei Mal pro Woche eine offizielle Corona-Teststraße. In Kooperation mit der Alten Hofmühl-Apotheke kann man sich in der Kisss Bar Vienna jeden Montag, Mittwoch und Freitag zwischen 14 und 18 Uhr kostenlos testen lassen.

Empfohlen wird dazu eine Voranmeldung, die ab Montag auf der Homepage der Kisss Bar Vienna oder der Alten Hofmühl-Apotheke möglich ist. Zum Test müssen die E-Card und ein Lichtbildausweis mitgenommen werden. Auch ein Corona-Test ohne vorherigen Termin ist möglich, allerdings kann es hier unter Umständen zu einer Wartezeit kommen.

Während der Wartezeit auf das Ergebnis gibt es „Drinks to go“

Das Testergebnis wird nach 15 Minuten bekanntgegeben. Wer will, kann diese Zeit mit einer „To-Go-Bestellung“ an der Hütte vor der Kisss Bar Vienna überbrücken, wie das Lokal ankündigt. Diese sei aber nicht verpflichtend, betont das Bar-Team. Auch hier gelten die derzeitigen gesetzlichen Abstands- und Konsumationsregeln.

Markus Rumelhart, offen schwuler Bezirksvorsteher von Mariahilf, findet die Idee, dass aus dem bekannten Szenelokal vorübergehend eine Corona-Teststraße wird, „vorbildlich“: „Ich freue mich sehr, dass ein Lokal aus der queeren Szene in diesen herausfordernden Zeiten Initiative ergreift und uns tatkräftig beim Testen unterstützt“, so der SPÖ-Politiker.