„All you need“: TV-Premiere nach den ARD-Tagesthemen

Die erste queere Serie der ARD hat eine zweite Staffel bekommen

All you need - Staffel 2
ARD Degeto/Andrea Hanse

Heute ist die lineare TV-Premiere von „All I need“, der ersten queeren ARD-Serie. Nach den „Tagesthemen“ um 22.50 Uhr ist die erste Folge im ARD-Hauptprogramm zu sehen. Ein großer Erfolg: Die erste Staffel wurde zunächst nur online und dann im Spartenkanal One gezeigt, bevor es auch eine Ausstrahlung im Ersten gab.

Die zweite Staffel beginnt dort, wo die erste aufgehört hat: Nach seinem One-Night-Stand mit Tom (Mads Hjulmand) ist Vince, gespielt von Benito Bause, einsam und verzweifelt. Seine große Liebe Levo (Arash Marandi) will Vince den Betrug nicht verzeihen und sein bester Freund Robbie (Frédéric Brossier) ignoriert ihn.

Sexparty, Yoga-Lehrer und Rugby-Trainer

Auf einer Sexparty will sich Levo von seinem Trennungsschmerz ablenken und trifft Andreas (Tom Keune), den tiefenentspannten Trainer einer queeren Rugby-Mannschaft. Unterdessen bekommt Sarina (Christin Nichols) unerwarteten Besuch von ihrem Bruder Simon (Ludwig Brix). Der smarte Yoga-Lehrer wird Mitbewohner von Vince und bringt neue Energie in die zerbrochene Clique.

Wer auf den Geschmack gekommen ist, kann auch alle Folgen der ersten Staffel von „All you need“ in der ARD-Mediathek  nachsehen. Dort findet der Fan auch bereits alle sechs Folgen der zweiten Staffel. Wie bei der ersten Staffel ist auch diesmal wieder Benjamin Gutsche Headautor und Regisseur der sechs Folgen. Die erste Staffel wurde im Bereich Fiction für den renommierten Grimme-Preis nominiert.