Wahl des „Mister Gay Germany“ ab Dezember als Serie bei Joyn

Streamingdienst zeigt die Kandidaten beim Zusammenleben in einer Villa in Spanien

G-A-Y: Mr. Gay Germany
ProSiebenSat.1/Joyn

Eine echte Liebesbeziehung ist es zwischen dem deutschen ProSiebenSat.1-Konzern und der LGBTI-Community bis jetzt noch nicht geworden: Bisherige Versuche wie die Hauptabend-Show „Queen of Drags“ verschwanden nach einer Staffel in der Versenkung. Nun versuchen es die Fernsehmacher aus Unterföhring noch einmal: Mit einer Dokumentation über die Wahl zum „Mister Gay Germany“.

Los geht’s am 16. Dezember mit einer Doppelfolge

Zu sehen ist diese Dokumentation allerdings nicht im linearen Fernsehen, sondern nur auf der konzerneigenen Streaming-Plattform Joyn. Unter dem Titel „G-A-Y: Mr. Gay Germany“ zeigt das Portal ab 16. Dezember jeden Freitag den Weg zum „Mister Gay Germany“, der das Land dann auch Ende 2023 bei der Wahl zum „Mister Gay World“ vertreten darf.

Doch wie man es bei solchen Dokus gewohnt ist: Der Weg zum „Repräsentanten der Gay-Community Deutschlands“ ist für die zwölf Finalisten aus ganz Deutschland steinig. Sie wurden drei Wochen lang in einer Villa in der spanischen Gay-Metropole Sitges einquartiert und dort mit der Kamera beobachtet.

Die Kandidaten müssen ihren Einsatz für die Community beweisen

So sollten sie nicht nur sich selbst, sondern auch ihre Konkurrenten um den Titel kennenlernen. Nebenbei mussten die Kandidaten um den Titel – auch keine große Überraschung – an „Challenges“ teilnehmen. Darin ging es etwa um Kampagnen-Ideen für soziale oder politische Veränderungen. Zum Schluss geben neben einer Jury auch die Kandidaten ihre Stimme für den künftigen Gay-Mister ab.

Wer Ende Februar schließlich den amtierenden „Mister Gay Germany“, den Diversity-Berater und Trans-Aktivisten Max Appenroth aus Köln, beerben wird, steht noch in den Sternen. Einige interessante Stunden vor dem Fernseher scheinen aber durchaus möglich.

“G-A-Y: Mr. Gay Germany” startet am 16. Dezember 2022 mit einer Doppelfolge auf dem Streamingdienst Joyn. Jeden Freitag erscheint eine weitere der insgesamt zehn Episoden. Beim zahlungspflichtigen Bonus-Dienst Joyn PLUS+ gibt es die nächste Folge dann immer als Preview zu sehen. Eine Ausstrahlung im linearen Fernsehen ist nicht geplant.

Sieben Tage kostenlos. Exklusive Serien, Filme & Live TV auf Joyn PLUS+.