Der Deutsche Bundestag hat sein erstes schwules Paar

Der Deutsche Bundestag hat sein erstes gleichgeschlechtliches Liebespaar: Auf Twitter haben die beiden Bundestagsabgeordneten Sepp Müller von der CDU und Wolfgang Stefinger von der CSU ihre Liebe zueinander öffentlich gemacht.

Sepp Müller und Wolfgang Stefinger
Sepp Müller und Wolfgang Stefinger/Twitter

Diese Nachricht kam für viele Menschen im politischen Berlin überraschend: Am Montag um 17.00 Uhr haben Sepp Müller von der CDU und Wolfgang Stefinger von der CSU ihre Liebe zueinander über Twitter öffentlich gemacht.

„11 Prozent aller Paare lernen sich am Arbeitsplatz kennen und lieben“

„11 Prozent aller Paare lernen sich am Arbeitsplatz kennen und lieben. Manchmal werden Kollegen zu Freunden. Aus Freundschaft wurde bei uns Liebe. Wir sind glücklich. #loveislove“, heißt es in dem Tweet – dazu ein Foto, auf dem sie in die Kamera lächeln. Das Bundestagsbüro von Müller hat die Echtheit des Tweets bestätigt.

Für beide ist es auch ein öffentliches Coming-out. Sepp Müller ist 33 Jahre alt und sitzt seit 2017 für den Wahlkreis Wittenberg-Dessau in Sachsen-Anhalt im Bundestag. Er ist stellvertretender Vorsitzender der Unionsfraktion. Auf seiner Website schreibt er unter anderem: „Seit 2013 bin ich stolzer Vater eines Sohnes und damit einer der jüngsten Väter im Bundestag.“

Wolfgang Stefinger ist 37 Jahre alt und seit 2013 für den Wahlkreis München-Ost im Bundestag. Bei der Öffnung der Ehe durch den deutschen Bundestag im Jahr 2017 war er einer von sieben CSU-Abgeordneten, die dafür stimmten – während sein heutiger Partner damals in einem Interview meinte, „Papa, Mama, Kind“ seien für ihn „die Regel“ als Familie, auch wenn man andere Familienformen „trotzdem“ akzeptiere.

Gratulationen auch außerhalb der Fraktionsgrenzen

Innerhalb der Unionsfraktion gab es zahlreiche Glückwünsche für das Paar. Der ebenfalls offen schwule Ex-Gesundheitsminister Jens Spahn zitierte in seinem Antworttweet Mary Roos mit „Nur die Liebe lässt uns leben“. Johann Wadepuhl, Müllers Kollege als Fraktionsvize, schrieb: „Welch‘ schöne Dinge sich ereignen können: Herzlichen Glückwunsch und alles erdenklich Gute euch beiden!“

Außerhalb der eigenen Parteienfamilie gratulierte unter anderem die lesbische Grünen-Politikerin Ulle Schauws dem Paar. „Ich bin sehr gerührt und wünsche euch beiden von Herzen alles Liebe!!!“, schrieb sie den beiden auf Twitter. Auch FDP-Innenpolitikerin Linda Teuteberg gratulierte dem Paar.