Donnerstag, 29. Februar 2024
HomeNewsChronikJugendliche drohen trans Frau im Bus, sie abzustechen

Jugendliche drohen trans Frau im Bus, sie abzustechen

Am Dienstag haben erneut Jugendliche in Bremen eine trans Frau in einem öffentlichen Verkehrsmittel bedroht. Die Burschen konnten unerkannt entkommen. Nun hofft die Polizei auf Aussagen von Zeug:innen.

Meistgelesen

Neu auf GGG.at

Der Vorfall ereignete sich am Dienstag gegen 17.30 Uhr in einem Bus der Linie 26 im Bremer Stadtteil Findorff: Wie die Polizei bereichtet, haben drei junge Männer eine 32-jährige trans Frau und ihre ein Jahr jüngere Begleitung in dem Bus Richtung Kattenturm bedroht und beleidigt.

Zuerst lachten die Burschen über die trans Frau, dann bedrohten sie sie.

Zuerst haben die Jugendlichen während der Fahrt angefangen, über die trans Frau zu reden und zu lachen. Daraufhin forderten ihre Freundin und ein unbekannter Fahrgast die Burschen auf, das zu unterlassen. Daraufhin wurde das Trio aggressiv. Es beleidigte die trans Frau unter anderem verächtlich als „Transe“ und drohte, sie „abzustechen“.

Dann stiegen die Jugendlichen unerkannt und unbehelligt an der Haltestelle Hemmstraße aus. Die Bremer Kriminalpolizei hat Ermittlungen wegen Bedrohung und Beleidigung aufgenommen – und bittet nun Zeug:innen des Vorfalls, sich zu melden. Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter +49/(0)421/362-3888 entgegen.

- Werbung -

Die Polizei sucht nun nach Zeug:innen

Bisherigen Beschreibungen zufolge waren die Jugendlichen etwa 16 bis 18 Jahre alt und 170 Zentimeter groß. Sie sollen dunkel gekleidet gewesen sein. Nähere Informationen zu den Burschen gibt es derzeit nicht.

Der Fall erinnert an einen Angriff auf eine 57 Jahre alte trans Frau in Bremen im letzten Jahr: Sie wurde von einer Gruppe von Jugendlichen in einer Straßenbahn angegriffen und dabei schwer verletzt. Als Haupttäter konnte ein 13-Jähriger identifiziert werden, der wegen seines Alters nicht strafmündig war.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner