Freitag, 19. April 2024
HomeSzeneWien4.000 Teilnehmende erwartet: EuroGames in Wien starten Registrierung

4.000 Teilnehmende erwartet: EuroGames in Wien starten Registrierung

Mitte Juli findet mit den EuroGames zum ersten Mal eine queere Sport-Großveranstaltung in Wien statt. Bis zu 4.000 Sportler:innen werden erwartet - und können sich in den 35 angebotenen Sportarten schon anmelden.

Meistgelesen

Neu auf GGG.at

Der Countdown läuft: Nachdem Wien 2021 den Zuschlag zur Durchführung der EuroGames erhalten hat, findet vom 17. bis 20. Juli an 20 Orten in ganz Wien zum ersten Mal größte regelmäßige queere Multisportveranstaltung in Europa statt.

Hotspot der EuroGames wird das Village am Karlsplatz sein

Der Höhepunkt der EuroGames, der die Veranstaltung auch mitten in die Stadt bringen wird, wird das EuroGames Village am Karlsplatz sein, wo es seine Zelte für vier Tage aufschlagen wird. Das Village soll zum Hotspot für das gesellige Zusammensein nach dem Sport sein. Konzerte, Lesungen, Filmvorführungen und Diskussionen sind nur einige Highlights, die das Village den Sportler:innen und allen, die vorbeikommen, bieten wird.

Erwartet werden für die EuroGames in Wien bis zu 4.000 Sportler:innen. Die Registrierung ist bereits möglich, über 1.300 Menschen, vor allem aus ganz Europa, haben diese Möglichkeit bereits in Anspruch genommen. Bis zum Weltfrauentag am 8. März bekommen sich als weiblich identifizierende Athletinnen eine Ermäßigung in der Höhe von 20 Euro auf die Anmeldegebühr.

- Werbung -

Bis zu 35 verschiedene Disziplinen – auch ohne Geschlechtertrennung oder nur für FLINTA

Auch bei den Sportarten gibt es einen Rekord: Die Athlet:innen können sich in 35 verschiedenen Disziplinen messen – ein bei den EuroGames noch nie dagewesenes Niveau. Dazu zählen neben „klassischen“ Sportarten auch Bowling oder Minigolf.

“Ein Ziel der diesjährigen EuroGames ist es, Frauen, Lesben, inter-, nicht-binäre, trans- und agender-Personen im Sport sichtbarer zu machen. Wir wollen sie besonders zum Mitmachen einladen”, erzählen Maria Schinko und Gerhard Marchl, die gemeinsame Leitung des Organisationsteams. Deshalb richten sich zwei Sportarten – Martial Arts und Roller Derby – speziell an diese Gruppe.

Mehrere Sportarten werden ohne Geschlechtertrennung über die Bühne gehen, nämlich Bowling, Bridge, Darts, Floorball, Minigolf, Petanque, Roundnet, Squash, Tischfußball und Tischtennis. Für Zuschauer:innen sind alle Bewerbe kostenlos zugänglich.

Es geht nicht nur um Ehrgeiz, sondern auch um Freude und Spaß

Was den Veranstalter:innen ebenfalls wichtig ist: Bei den EuroGames soll nicht nur mit Ehrgeiz, sondern auch und vor allem mit viel Freude und Spaß um Medaillen gespielt, gelaufen, geklettert, getanzt, geschwommen, gerudert oder mit Darts-Pfeilen geschossen werden.

EuroGames 2024:
Homepage

Allerdings suchen die EuroGames noch freiwillige Helfer:innen – wer sich engagieren möchte, kann sich ebenfalls auf der Homepage melden. Dabei ist es ganz egal, ob man sich bei den Vorbereitungen, der Registrierung, den Bewerben, im EuroGames Village am Karlsplatz oder hinter den Kulissen betätigen möchte – es gibt Aufgaben für alle Altersgruppen, Interessen und Fähigkeiten.

Die ganze Veranstaltung wird von einem gemeinnützigen Verein organisiert. Unterstützt werden die EuroGames in Wien unter anderem vom Sportministerium, der Stadt Wien und der Uniqa Insurance Group, die als Premium-Sponsor fungieren. Die Veranstaltung wird als Green Event organisiert.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner