Mittwoch, 24. Juli 2024
HomeMedienStreamingLea aus Berlin ist die neue Princess Charming

Lea aus Berlin ist die neue Princess Charming

Die lesbische Dating-Show "Princess Charming" geht in die vierte Runde. Nun hat RTL+ bekanntgegeben, um wessen Gunst die Kandidatinnen in Thailand kämpfen werden.

Meistgelesen

Neu auf GGG.at

Die vierte „Princess Charming“ heißt Lea Hoppenworth, ist 30 Jahre alt, Sternzeichen Zwilling, arbeitet als Copywriterin und lebt in Berlin. Das hat die Mediengruppe RTL nun bekanntgegeben. Leas persönliches Ziel im Leben: Sich von starren Plänen zu lösen und das Leben spontaner zu leben. Dazu gehört, in ihrem VW-Bus namens Valentin die Welt zu erkunden.

„Online-Dating in Berlin ist nicht weniger nervenaufreibend“

„Princess Charming“ ist für sie „eine einmalige Möglichkeit, selbstbewusst meine Grenzen zu erkennen und zu erweitern“, sagt sie. Bei der Show, bei der sie unter 20 Singlefrauen auswählen kann, möchte sie sich selbst nicht verlieren – sonst sieht sie alles entspannt: „Online-Dating in Berlin ist nicht weniger nervenaufreibend“, so die 30-Jährige.

Bis jetzt hatte sie drei Beziehungen, die längste davon hielt drei Jahre. Ihr Ziel für die Serie: Sich richtig zu verlieben. Liebe ist für Lea eine „bedingungslose Kraft und Inspiration“, wie sie in einem ersten Interview verraten hat. Das perfekte Date ist für sie eine „Mischung aus Abenteuer und Alltagsromantik“.

- Werbung -

Leas Traumfrau soll genau wissen, was sie will

Dafür hat sie schon konkrete Vorstellungen, wenn es um eine potenzielle Partnerin geht. „Mir ist wichtig, dass die Person genau weiß, was sie will und eine klare Vorstellung vom Leben hat. Zudem darf sie auch gerne frech sein. Das fördert eine lebendige und dynamische Beziehung“, so „Princess“ Lea.

Ganz wichtig ist der 30-Jährigen bei einer Partnerin auch „emotionale Erreichbarkeit“. Mit welchen Geheimwaffen sie das Herz einer anderen Frau erobert? „Mit gutem Parfüm und intensiven Gespräche sowie meiner Love Language ‚Touch‘. Außerdem mit charmanten Dad-Jokes und spontanen Roadtrips mit meinem VW Bus“, so Lea.

Optisch neigt die Berlinerin zum „femininen Typ“

Optisch neigt sie zum „femininen Typ“: „Ich mag dunkle Haare kombiniert mit hellen Augen. Ich lege auch viel Wert auf die Ausstrahlung, insbesondere auf strahlende Augen und eine offene Haltung“, verrät die neue Traumprinzessin. Wenn sie sich verliebt, merkt das Lea daran, „dass ich mich in der Nähe der Person sicher und entspannt fühle und immer mehr über sie erfahren möchte“.

Gedreht wurde die aktuelle Staffel – so wie auch die vorige – auf der thailändischen Trauminsel Koh Samui. Die ersten beiden Staffeln von „Princess Charming“ waren noch auf der griechischen Insel Kreta gedreht worden. Die Kandidatinnen wurden von RTL noch nicht bekanntgegeben.

Am 3. Juli geht’s bei RTL+ los, eine Woche später bei VOXup

Zu sehen ist die Frauen-Datingshow ab 3. Juli im Streamingportal RTL+. Jede Woche soll eine Folge ausgestrahlt werden. Zum ersten Mal läuft „Princess Charming“ auch zeitnah im linearen Fernsehen: Mit einer Woche Verspätung sollen die Folgen auch beim kleinen werbefinanzierten Sender VOXup zu sehen sein.

Die erste Staffel von „Princess Charming“ ist 2021 als Ableger des zwei Jahre zuvor gestarteten schwulen Formats „Prince Charming“ bei RTL+ gezeigt worden. Erste Princess war die Kölner Rechtsanwältin Irina Schlauch, danach folgten Hanna Sökeland und die 23-jährige Madleen Matthias. Ein schwules Dating-Format ist dieses Jahr bei RTL nicht geplant.