Mittwoch, 24. Juli 2024
HomeNewsStars & PromisSchockmoment für Ian McKellen: "Gandalf"-Darsteller fällt von der Bühne

Schockmoment für Ian McKellen: „Gandalf“-Darsteller fällt von der Bühne

Sorge um Sir Ian McKellen: Der Schauspieler war während einer Vorstellung am West End auf der Bühne gestürzt und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Mittlerweile gibt es Entwarnung.

Meistgelesen

Neu auf GGG.at

Es war ein Schockmoment am Montagabend für die Besucher der Aufführung „Player Kings“ – eine Inszenierung der beiden Teile von Shakespeares Heinrich IV. – am Noël Coward Theater in London: Während einer Kampfszene zwischen dem Price of Wales und Henry Percy verliert Schauspiel-Ikone Sir Ian McKellen, der den John Falstaff spielt, das Gleichgewicht und stürzt plötzlich von der Bühne.

Das Publikum war schockiert und in Sorge

Als das Licht anging, schrie der 85-Jährige vor Schmerz auf, das Bühnenpersonal eilte ihm zu Hilfe. Im Publikum war der Autor Paul Nero. Er schrieb auf X: „Publikum schockiert über Sir Ian McKellens Sturz von der Bühne heute Abend im Noel Coward Theater. Das Personal arbeitet mit Hochdruck daran, ihm zu helfen. Die Gedanken sind bei ihm, der Besetzung und der Crew“

„Sir Ian scheint gestolpert zu sein, als er die Bühne hinunterging, um sich in die Szene einzubringen“, erinnert sich ein anderer Zuschauer: „Er nahm Schwung, als er die Bühne hinunterging, was dazu führte, dass er direkt vor den Augen des Publikums von der Bühne fiel. Das Licht im Zuschauerraum ging sehr schnell an, während sich Bühnentechniker um den Vorfall kümmerten. Wir wurden aus dem Saal gebracht, damit Sir Ian in Ruhe behandelt werden konnte.“

- Werbung -

Mittlerweile gibt es Entwarnung: „Ian ist guter Dinge“

Die Vorstellung musste abgebrochen werden, Ian Kellen wurde mit der Ambulanz ins Krankenhaus gebracht. Doch kurz darauf gab es Entwarnung: Der 85-Jährige sei „in guter Verfassung“ und werde sich „schnell und vollständig erholen“, heißt es in einer Stellungnahme des Theaters: „Ian ist guter Dinge.“ Am Mittwoch soll er wieder auf der Bühne stehen.

Die Schauspielkarriere von Sir Ian McKellen erstreckt sich über mehr als sechs Jahrzehnte. Auf der Leinwand ist er vor allem als Magneto in den X-Men-Filmen und als Gandalf in der Herr-der-Ringe-Trilogie bekannt. Auf der Bühne gilt er als exzellenter Shakespeare-Darsteller, hat unter anderem Richard II., Macbeth oder König Lear gespielt.

Nebenher gilt er auch als Ikone der britischen Schwulenbewegung: Im Jahr 1988 outete er sich in einem BBC-Interview als schwul – aus Protest gegen das queerfeindliche Gesetz „Clause 28“ der damaligen Thatcher-Regierung. Damit setzte sich der Schauspieler an die Spitze der britischen Schwulen- und Lesbenbewegung und gründete den britischen LGBTI-Verband Stonewall mit.