Samstag, 20. April 2024
HomeSzeneWienWer wird Mister Leather Austria 2017?

Wer wird Mister Leather Austria 2017?

Erstmals österreichweite Vorwahlen zum Mr. Leather Austria 2017

Meistgelesen

Neu auf GGG.at

Zum 6. Mal vergibt die LMC (Leather and Motorcycle Community) Vienna den Titel „Mr. Fetish Austria“ und „Mr. Leather Austria“. Der Mr. Leather Austria vertritt Österreich national und international bei allen Pride- und Fetish-Events, der europäischen Wahl (ECMC) und der internationalen Fetisch-Wahl IML.

Zum ersten Mal gibt es neben den Wiener Vorwahlen auch Vorwahlen in den 4 Fetisch-Städten in den Bundesländern: Salzburg (19.5.), Linz (24.5.), Innsbruck (26.5.) und Graz (3.6.). Die drei Kandidaten werden sich dort jeweils präsentieren und um die Stimmen der Besucher kämpfen. Parallel dazu kann man auch im Hard On in Wien seine Stimmen jeden Freitag und Samstag abgeben.

Wahl des neuen „Mr. Leather Austria“ während dem „Vienna Fetish Spring“

Gekürt wird der neue Mr. Leather Austria während des großen internationalen Events „Vienna Fetish Spring“ von 14.-18. Juni in Wien mit der Hauptwahl am Freitag, dem 16. Juni. Auf der Regenbogenparade wird er dann mit 19 weiteren internationalen Titelträgern durch die Wiener Straßen ziehen. Der Vienna Fetish Spring wird ein dicht gedrängtes und abwechslungsreiches Programm bieten.

- Werbung -

Dicht gedrängt war auch das Programm des aktuellen Mr. Leather Austria 2016, Gernot Lindner. Er war während des Jahres bei mehr als 50 Events in Europa. „Ich habe vor allem gerne kleine Events unterstützt, die sich sehr um eine frische, wachsende, lokale Fetisch-Community kümmern. Vor allem bin ich stolz, dass während meines Jahres im Amt Innsbruck als neuer Fetisch-Standort dazu gekommen ist.“

Europas Fetisch-Szene hilft vereint den verfolgten Schwulen in Tschetschenien

#chechnya100 in Gran Canaria
Gernot Lindner

Ein europäisches Projekt der Titelträger ist die Initiative „#chechnya100“, die zuerst die Verbreitung von Informationen über die Verbrechen, die gerade in Tschetschenien passieren, zum Ziel hatte und jetzt versucht Spenden zu sammeln, um Homosexuelle aus den Gefahrengebieten bringen zu können.

Hier hat sich die tiefe Bruderschaft, die in der Fetisch- und Lederszene herrscht, gezeigt – inzwischen helfen weltweit LGBTI-Organisationen wie eine große Community zusammen. Dies ist ein Projekt, dass sich noch über die nächsten Jahre ziehen wird – auch auf den neuen Mr. Leather Austria warten somit abwechslungsreiche Aufgaben.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner