Samstag, 15. Juni 2024
HomeAllgemeinSchwules Paar in Malawi von Präsident begnadigt

Schwules Paar in Malawi von Präsident begnadigt

Meistgelesen

Neu auf GGG.at

Ein vorübergehend glückliches Ende hat der Fall des schwulen Paares genommen, das im afrikanischen Staat Malawi wegen einer traditionellen Hochzeit zu 14 Jahren Haft verurteilt worden ist: Präsident Bingu wa Mutharika hat nach Informationen der BBC die beiden begnadigt und ihre sofortige Freilassung angekündigt.

Stephen Monjeza und Tiwonge Chimbalanga wurden im Dezember festgenommen und vor zehn Tagen wegen unzüchtigen Verhaltens und naturwidriger Handlungen verurteilt. Der Richter begründete die Höchststrafe damit, dass er die Öffentlichkeit schützen wolle. Homosexualität ist in Malawi wie in vielen anderen Afrikas gesetzlich verboten. Gestärkt wird dieses Verbot von der starken christlichen Kirchen.

UN-Generalsekretär Ban Ki Moon, der derzeit Malawi besucht, begrüßte die Entscheidung.