Ab 25. Mai sucht „Princess Charming“ die Frau fürs Leben

Die RTL-Gruppe gibt den Termin für die erste lesbische Dating-Show bekannt

Irina Schlauch
TVNOW/René Lohse

Die erste lesbische Dating-Show des deutschsprachigen Fernsehens steht in den Startlöchern: Wie die Mediengruppe RTL bekannt gegeben hat, sind die Dreharbeiten zu „Princess Charming“ auf Kreta beendet. Ab 25. Mai sucht nun die Kölner Rechtsanwältin Irina Schlauch jeden Dienstag auf der Streaming-Plattform TVNOW nach der großen Liebe.

Insgesamt gibt es neun Folgen der Datingshow, danach soll „Princess Charming“ auch im Free-TV auf Vox zu sehen sein. Dafür gibt es aber noch keinen konkreten Zeitplan: Während die erste Staffel von „Prince Charming“ mehrere Monate auf die Ausstrahlung im Free-TV warten musste, waren es bei der zweiten Staffel nur etwa zwei Wochen.

Zwanzig Frauen kämpfen auf der griechischen Trauminsel um das Herz der Rechtsanwältin – über die Kandidatinnen hat die Kölner Sendergruppe allerdings noch nichts verraten. Wer um die Aufmerksamkeit der charmanten Prinzessin buhlen wird, will RTL erst später bekanntgeben.

„Ich freue mich, dass wir den Zuschauer*innen einen kleinen Einblick in unsere bunte Welt geben können“, sagte die 30 Jahre alte Schlauch. Sie habe viele „traumhaft schöne Dates“ gehabt, darunter eine Bulli-Fahrt über die Insel mit romantischem Sonnenuntergang, eine actionreiche Quad-Tour oder Stand-Up-Paddling. „Die erste Staffel von „Princess Charming“ bietet Unterhaltung, Romantik und einige Überraschungsmomente“, verspricht sie.

Von den Dreharbeiten auf Kreta ist Irina Schlauch noch immer überwältigt: „Meine Reise als ‚Princess Charming‘ war voll mit romantischen, lustigen und emotionalen Momenten und eine unvergessliche Erfahrung, für die ich sehr dankbar bin. Ich habe wundervolle Menschen kennenlernen dürfen und auch neue Seiten an mir entdeckt“, verrät sie.

Bei einer möglichen Partnerin schätzt sie vor allem Charakter, Selbstbewusstsein und Humor. In einer Beziehung sind ihr Toleranz und Vertrauen wichtig. Ihre erste Beziehung hatte sie mit 17 Jahren mit einem Mann – danach folgten ausschließlich Frauen. Ihr Coming Out hatte Irina Schlauch mit 23 – und es lief äußerst harmonisch ab: „Ich bin sehr tolerant erzogen worden, insofern wusste ich, dass das für meine Familie kein Thema sein wird. Dafür bin ich sehr dankbar“, erinnert sie sich.