Freitag, 19. April 2024
HomeNewsStars & PromisHeath Ledger: Akten geschlossen

Heath Ledger: Akten geschlossen

Meistgelesen

Neu auf GGG.at

Die Staatsanwaltschaft hat die Akten über den Tod von Heath Ledger geschlossen. Offizielle Todesursache ist eine unbeabsichtigte Überdosis verschreibungspflichtiger Drogen. Ledger wurde am 22. Jänner von seiner Masseuse Diana Wolozin tot in seinem New Yorker Appartment gefunden.

Damit wird auch nicht weiter gegen Mary-Kate Olsen ermittelt. Aufzeichnungen haben ergeben, dass Wolozin zunächst drei Mal Jungschauspielerin Mary-Kate Olsen angerufen hat, weil es „das Richtige war“, wie sie der Polizei nachher erzählte. Olsen wollte das nicht bestätigen. Deren Bodyguards trafen allerdings kurz nach dem Notarzt ein. Olsens Anwalt teile in einer Stellungnahme mir, sie hätte mit dem Drogentod Ledgers nichts zu tun. Gerüchten zufolge nahmen die Bodyguards etwas aus Ledgers Wohnung mit, das Olsen gehörte.

Olsen selbst wurde zu dem Fall von den Behörden nicht befragt, weil sie vor einer Befragung Immunität vor Strafverfolgung wollte. Damit war sie die Einzige, die sich der Aussage entzog: Supermodel Helena Christensen und Ledgers Exfreundin Michelle Williams waren sagten – genauso wie seine Familie und Freunde – vor den Behörden aus.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner