Apple unterstützt Homo-Ehe in Kalifornien

Die Kampagne zur Beibehaltung der Homo-Ehe in Kalifornien hat einen weiteren prominenten Unterstützer bekommen: Der Computerkonzern Apple spendet der Kampagne 100.000 Dollar.

„Apple gehörte zu den ersten Firmen in Kalifornien, die gleichgeschlechtlichen Partnern unserer Mitarbeiter die gleichen Rechte zukommen ließ wie Verheirateten. Wir glauben fest daran, dass das fundamentale Recht einer Person – inklusive des Rechtes auf Ehe – nicht von der sexuellen Orientierung abhängen soll. Für Apple ist das daher eine Frage der Bürgerrechte und keine politische Frage“, heißt es in einer Stellungnahme.

Gleichzeitig mit der Wahl zum US-Präsidenten stimmen die Kalifornier auch über eine Verfassungsänderung ab, die die Ehe als Verbindung von Mann und Frau festlegt. Damit würde die Homo-Ehe in dem amerikanischen Bundesstaat wieder abgeschafft.

Zu den weiteren Unterstützern der Homo-Ehe in Kalifornien gehört unter anderem auch der Online-Gigant Google, der sich normalerweise nicht politisch engagiert.