Mittwoch, 17. Juli 2024
HomeAllgemeinDharun Ravi entschuldigt sich

Dharun Ravi entschuldigt sich

Meistgelesen

Neu auf GGG.at

Dharun Ravi, ehemaliger Student der Rutgers Universität in New Jersey, hat sich erstmals für sein Verhalten entschuldigt. Er wurde zu dreißig Tagen Haft verurteilt, weil er seinen schwulen Zimmergenossen Tyler Clementi bei einem Date heimlich filmte und den Link dazu veröffentlichte. Clementi begang wenige Tage später Selbstmord.

Bei der Urteilsverkündung tadelte Richter Glenn Berman den gebürtigen Inder noch, weil er während des gesamten Prozesses kein Anzeichen von Reue gezeigt hatte. Das will er nun offenbar nachholen.

„Ich akzeptiere die Verantwortung für meine gendankenlosen, unsensiblen, unreifen, dummen und kindischen Entscheidungen, die ich am 19. und 21. September 2010 gemacht habe und bedauere sie“, heißt es in einer schriftlichen Stellungnahme.

- Werbung -

In den USA ist nun eine Diskussion über das Strafmaß im Gange. Vielen schwul-lesbischen Aktivisten sind dreißig Tage Haft zu kurz. Immerhin hätte Richter Berman, der Ravi für sein uneinsichtiges Verhalten noch im Prozess tadelte, eine Höchststrafe von zehn Jahren Haft verhängen können. Die Staatsanwaltschaft hat gegen das Urteil berufen.