Sonntag, 14. April 2024
HomeAllgemeinWar Anderson Coopers Outing lange vorbereitet?

War Anderson Coopers Outing lange vorbereitet?

Meistgelesen

Neu auf GGG.at

Auch, wenn es für Viele eine Überraschung war – das öffentliche Outing von CNN-Moderator Anderson Cooper am 2. Juli sei lange geplant worden, verrät ein Insider der „Huffington Post“.

„Sie wollten, dass es so aussieht, als wäre es eine spontane Entscheidung, in der er sich entschloss, sich schließlich zu outen“, so der Insider. „Das kann schon stimmen, aber vor dem Outing hatte er eine lange Diskussion mit seinem Team, um sicherzugehen, dass er keinen Karriere-Selbstmord beging.“

Nachfragen von Journalistenkollegen entging Cooper geschickt, weil er das E-Mail, in dem er sich öffentlich zu seiner Homosexualität bekannte, während eines Aufenthaltes in Botswana geschrieben hatte.

- Werbung -

„Was interessant wird: Wie wird es den Inhalt seiner Talkshow beeinflussen, die am 10. September wieder startet? Wird er Ellen folgen, bei der ihre sexuelle Orientierung bekannt ist, aber kein Hauptthema in den Gesprächen, oder will Anderson die Gespräche ändern und das zu einem wichtigen Teil der Show machen?“, so der Insider weiter.

Somit bleiben die wahren Hintergründe von Anderson Coopers Coming Out weiter im Unklaren. Das britische Boulevardblatt „Daily Mail“ bietet eine mögliche Erklärung: So soll Cooper planen, seinen Freund Ben Maisani zu heiraten – vielleicht sogar schon vor dem Tag der Arbeit am 1. Mai.

Der 45-Jährige Cooper ist mit dem sechs Jahre jüngeren Maisani, französischstämmiger Besitzer der Schwulenbar „Eastern Bloc“ im New Yorker East Village, seit spätestens 2009 zusammen, die beiden wohnen in einer ehemaligen Feuerwehrstation in New York.

„Er hat sich mit dem Gedanken gespielt, sich zu outen, seit die gleichgeschlechtliche Ehe im Bundesstaat New York letzten Sommer legal geworden ist“, zitiert das US-Boulevardblatt „National Enquirer“ eine Quelle.

Links zum Thema

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner