Samstag, 13. April 2024
HomePolitikEuropaMichael Mronz wird Vorstand der Westerwelle-Stiftung

Michael Mronz wird Vorstand der Westerwelle-Stiftung

Folgt damit seinem im März verstrorbenen Mann

Meistgelesen

Neu auf GGG.at

Michael Mronz, der Lebenspartner von Guido Westerwelle, übernimmt den Vorsitz der Westerwelle-Stiftung. Damit rückt er an die Stelle seines im März an Krebs verstorbenen Mannes. Das teilte die Stiftung heute in Berlin mit.

„Über die neue Aufgabe und die anstehenden Herausforderungen freue ich mich sehr. Diese Arbeit im Sinne von Guido fortzuführen, bedeutet mir viel“, so Mronz in einer ersten offiziellen Stellungnahme. Mronz und Westerwelle lebten seit 2010 in einer Eingetragenen Lebenspartnerschaft.

Stiftung will Demokratie im Ausland stärken

Die Westerwelle-Stiftung wurde 2013 gegründet, kurz nach dem Ende der Amtszeit von Guido Westerwelle als Außenminister. Ziel der Stiftung ist es, durch die Förderung und den Ausbau der Mittelschichten in Um- und Aufbruchländern dort Demokratie zu stärken. Um dieses Ziel zu erreichen, engagiert sich die Stiftung vor allem im Bereich der Existenzgründung und der beruflichen Bildung. Die Tätigkeit im Vorstand ist ehrenamtlich.

- Werbung -

Zweiter Stifter neben Westerwelle ist der Internet-Unternehmer Ralph Dommermuth von United Internet, auch er bleibt im Vorstand der Stiftung. „Unsere Ziele sind unverändert. Wir fördern die internationale Verständigung und stärken Demokratien und Marktwirtschaften. Außerdem treten wir für Rechtsstaatlichkeit und Toleranz ein. Das Team der Westerwelle Foundation und ich freuen uns darauf, mit Michael Mronz unsere Projekte weiter voranzutreiben“, erklärt er.

Guido Westerwelle, ehemaliger deutscher Außenminister und Vorsitzender der FDP, starb im Alter von 54 Jahren an den Folgen einer Leukämieerkrankung.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner