Neue Vergewaltigungsvorwürfe gegen Topher DiMaggio

Zwei Opfer haben sich mittlerweile zu Wort gemeldet - der Erotik-Darsteller weist alle Vorwürfe von sich

Topher DiMaggio
CockyBoys

Gegen den Pornostar Topher DiMaggio sind neue Vorwürfe aufgetaucht. Nachdem ihn zuletzt sein Kollege Tegan Zayne beschuldigt hat, ihn vergewaltigt zu haben, haben sich nun zwei weitere mutmaßliche Opfer gemeldet. Beide sind nicht in der Pornobranche tätig und wollen anonym bleiben. Es gilt die Unschuldsvermutung.

Ein Opfer ist aufgewacht, als Topher DiMaggio gerade in ihn eindringen wollte

Gegenüber dem Blog der Dating-App Hornet behauptete ein Mann, dass ihn Topher DiMaggio nach einer Party im Jahr 2016 vergewaltigt habe. Er sei nackt auf dem Bauch liegend aufgewacht, als der Erotik-Darsteller gerade versucht habe, mit ihm Sex zu haben. Er habe DiMaggio angefleht aufzuhören – doch dieser habe sich geweigert: „Ich sagte: ‚Hör auf, nein, das tut weh‘, und er erwiderte: ‚Mach dir keine Sorgen!‘“, erinnert sich der Mann.

Nach dem Vorfall sei der Mann ins Krankenhaus gegangen und habe sich Tabletten für eine Postexpositionsprophylaxe (PEP) geben lassen. Diese können – gleich nach einem Risikokontakt eingenommen – vor einer HIV-Infektion schützen. Aus Angst vor Vergeltung hat er Topher DiMaggio nicht bei der Polizei angezeigt.

Nach einem Discobesuch soll der Pornostar einen 33-Jährigen im Badezimmer vergewaltigt haben

Eine ähnliche Geschichte erzählt ein weiterer Mann dem schwulen Pornoblog Str8UpGayPorn. Der 33-Jährige habe Topher DiMaggio letztes Jahr in einer Disco kennengelernt. Danach sei er mit ihm und Freunden ins Haus eines Bekannten gegangen, um weiterzufeiern.

Doch als der Mann mit DiMaggio alleine im Badezimmer war, sei der Pornostar gewalttätig geworden. So soll er den Kopf des Mannes brutal gegen die Wand gedrückt haben. Dabei habe er sich die Lippe verletzt, erinnerte sich der 33-Jährige. Unterdessen habe DiMaggio den Mann gegen seinen Willen penetriert.

Auch, wenn dieses Opfer seinen Freunden und seiner Mutter von dem Übergriff erzählt hat – aus Angst vor dem Pornostar ist auch er nicht zur Polizei gegangen. Danach hat er einen HIV-Test gemacht, dessen Resultat negativ war.

Topher DiMaggio weist aller Vorwürfe zurück – und schreibt seine Begründung dafür ab

Zu diesen Vorwürfen hat Topher DiMaggio bis jetzt noch keine Stellung genommen. Allerdings hat er sich zu den Anschuldigungen seines Kollegen Tegan Zayne zu Wort gemeldet. Dieser hatte ihn beschuldigt, ihn in der Nacht vor einer gemeinsamen Szene vergewaltigt zu haben.

In einem mittlerweile gelöschten Tweet wies DiMaggio die Vorwürfe zurück. „Ich weise alle Unterstellungen zurück. Diese schrecklichen Anschuldigungen haben mich bis auf die Knochen schockiert“, schrieb er unter anderem am letzten Donnerstag.

Besonders ernst dürfte der Pornostar diese Entschuldigung aber nicht gemeint haben: Wie Blogger wenige Stunden nach der Veröffentlichung der Stellungnahme feststellten, war diese über weite Teile abgeschrieben – und zwar vom Musikproduzenten Russell Simmons, der im Dezember in der New York Times Vergewaltigungsvorwürfe mehrerer Frauen zurückgewiesen hatte.