[Galerie] Schwule Rugby-Spieler zeigen sich von ihrer sexy Seite

Ein erfrischend herzlicher und ehrlicher Kalender

Rebelyons
Rebelyons/Eric Lanuit

Dass Rugby-Spieler besonders sexy sind, wissen wir nicht erst seit dem Kult-Kalender „Dieux du Stade“, für den sich jedes Jahr einige der weltbesten Spieler ausziehen. Seit letztem Jahr zieht sich auch ein schwules Rugby-Team aus Frankreich aus – und macht dabei eine sehr gute Figur.

Die „Rebelyons“ aus Lyon wurden bereits 2007 gegründet, um Homophobie in Sport und Gesellschaft abzubauen und ein positives Bild von Homosexualität zu transportieren. Derzeit hat der Verein etwa 40 Spieler.

Sexiness und Spass hat nichts mit dem perfekten Körper zu tun

Letztes Jahr haben sich einige der Spieler zum ersten Mal für den ebenfalls in Lyon ansässigen Fotografen Eric Lanuit ausgezogen. Lanuit wohnt seit 2013 in der südostfranzösischen Stadt und gibt unter anderem das schwule Kunstmagazin „Character“ heraus.

Und Charakter haben auch seine Models: Für 2020 haben Lanuit und die Lyoner Rebellen wieder einen Kalender produziert, der mit der richtigen Mischung aus Erotik und Augenzwinkern auf sich aufmerksam macht. Inklusive Versand kann er um 15 Euro online bestellt werden.