Samstag, 20. April 2024
HomeSzeneWienZeugen sehen Mann mit Waffe: Großeinsatz der Polizei vor dem Café Savoy

Zeugen sehen Mann mit Waffe: Großeinsatz der Polizei vor dem Café Savoy

Großeinsatz der Wiener Polizei vor dem in der Szene beliebten Café Savoy am Naschmarkt: Ein 36 Jahre alter Mann hantierte am Samstagnachmittag mit einer vermeintlichen Waffe.

Meistgelesen

Neu auf GGG.at

Dramatische Szenen in Zeiten erhöhter Terrorlage gab es am Samstag gegen 17.40 Uhr auf dem Wiener Naschmarkt, nur zwei Fahrspuren vom in der LGBTI-Community beliebten Café Savoy entfernt. Auf einem Video, das auf der Kurznachrichtenplattform X (zuvor Twitter) kursiert, ist zu sehen, wie ein Mann mit einem mutmaßlichen Gewehr hantiert.

„Put the gun down“, ruft der Polizist dem Mann zu

Auf dem Video, das ungefähr auf Höhe des Café Savoy aufgenommen worden sein dürfte, ist zu sehen, wie ein Polizist den Mann in Schach hält. Er fordert ihn auf, die vermeintliche Waffe auf den Boden zu legen. „Put the gun down“, ruft er ihm deutlich hörbar zu. Der Mann, nach Informationen der Kronen Zeitung ein 36 Jahre alter Afghane, folgt der Aufforderung nur zögerlich.

Das ist das Video von dem Polizeieinsatz gestern circa 17:30 Uhr. Mehr ist aktuell noch nicht bekannt.

Nochmal: offenbar keine echte Waffe. Aber natürlich muss die Polizei so handeln, als wäre es eine. pic.twitter.com/6l8epCONou

— Jonas Vogt (@L4ndvogt) October 22, 2023

Der Mann wurde vorläufig festgenommen

Danach ging alles schnell. „Der Mann konnte von den Polizisten angehalten und vorläufig festgenommen werden“, so eine Sprecherin der Wiener Polizei zur Plattform MeinBezirk.at , der auch gleichzeitig Entwarnung gibt: „Die Langwaffe, es handelte sich dabei um eine täuschend echt aussehende Spielzeugwaffe, wurde sichergestellt.“

- Werbung -

Nun wird gegen den Mann, für den die Unschuldsvermutung gilt, wegen des Verdachts der gefährlichen Drohung ermittelt. Dafür ist es unerheblich, ob es sich um eine echte Waffe gehandelt hat oder nicht. Warum der Mann mit der täuschend echten Attrappe unterwegs war, hat die Polizei nicht bekanntgegeben.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner