Papst: Aids-Kranke nicht diskriminieren

Im Rahmen des Angelusgebets hat sich Papst Benedikt XVI. zum Welt-Aids-Tag geäußert.

Nach einem Bericht von Radio Vatikan sagte der Papst dabei: „Ich hoffe, dass dieser Tag dazu beiträgt, vermehrt Anstrengungen für die Heilung dieser Krankheit zu unternehmen, verbunden mit dem Bemühen, jegliche Diskriminierung von AIDS-Kranken zu vermeiden. Ich erbitte für die Kranken und ihre Familien die Stärkung des Herrn, und ermutige die vielfältigen Initiativen, die die Kirche in diesem Bereich unternimmt.“

In den letzten Tagen war innerhalb der römisch-katholischen Kirche öfter darüber diskutiert worden, ob Kondome in Einzelfällen verwendet werden dürfen. Für die nächsten Tage könnte es eine Richtungsentscheidung geben.