Dienstag, 28. Mai 2024
HomeNewsChronikFackelzug in Bozen gegen Homophobie

Fackelzug in Bozen gegen Homophobie

Meistgelesen

Neu auf GGG.at

In Bozen, soll morgen, Donnerstag, ein Fackelzug gegen Homophobie stattfinden. Er soll um 20.30 Uhr auf dem Kornplatz starten und wird vom Südtiroler Lesben- und Schwulenverband „Centaurus“ organisiert.

„Die Bozner Bevölkerung ist aufgerufen teilzunehmen, um ein Zeichen zu setzen gegen Hass und Gewalt und auch aus Solidarität den Opfern gegenüber“, so „Centaurus“-Präsident Andreas Unterkircher. Grund für den Fackelzug ist eine schwulenfeindliche Attacke am Wochenende.

Dabei wurden zwei schwule Jugendliche bei einem Würstelstand von angeblich bis zu sieben Männern verprügelt, weil sie Zärtlichkeiten ausgetauscht haben. Dabei erlitt eines der Opfer einen Armbruch und ein Hirntrauma, außerdem wurde ihm die Geldbörse gestohlen. Ein Augenzeuge konnte sich die Autonummer eines der Täters notieren.