Samstag, 20. April 2024
HomeMedienInternetFacebook-Beziehungsstatus: "Eingetragene Partnerschaft"

Facebook-Beziehungsstatus: „Eingetragene Partnerschaft“

Meistgelesen

Neu auf GGG.at

In englischsprachigen Ländern bietet das soziale Netzwerk Facebook ab sofort auch registrierte gleichgeschlechtliche Partnerschaften zur Auswahl im „Beziehungsstatus“-Feld.

Neben „verlobt“, „verwitwet“, „ich bin in einer offenen Beziehung“ oder „getrennt“, wie in der deutschsprachigen Version, können bei Profilen aus den USA, Kanada, Australien oder Großbritannien auch die Felder „In a civil union“ und „In a domestic partnership“ ausgewählt werden.

„Es ist ein sehr oft gewünschtes Feature unserer User“, sagt Facebook-Sprecher Andrew Noyes gegenüber der „Huffington Post“. Und er fügt hinzu: „Wir wollen Möglichkeiten anbieten, damit Menschen ihre Beziegung auf Facbook authentisch abbilden können.“

- Werbung -

Bevor die Änderungen aktiv wurden, hat Facebook sein „Network of Support“ befragt, eine Gruppe lesbischwuler US-Organisationen wie der „Human Rights Campaign“. Deren Sprecher Michael Cole-Schwartz erklärt: „Nachdem Lesben und Schwule mit einem Fleckerlteppich von Partnerschaftsgesetzen konfrontiert werden, gibt diese Funktion mehr Möglichkeiten, die Beziehung adäquat zu beschreiben. Facebook ist eine Firma, die versucht, die lesbischwule Community miteinzubeziehen, und das ist ein Zeichen davon“.

User in Österreich haben diese Möglichkeiten noch nicht: Eine Option „Eingetragene Partnerschaft“ fehlt in den entsprechenden Usereinstellungen. Facebook-Sprechern zufolge wird diese Erweiterung in den kommenden Monaten auch in anderen Sprachen nachgereicht.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner