Regenbogenparade heuer im Mainstream

Zum ersten Mal wird die Regenbogenparade heuer nicht „andersrum“ über die Ringstraße ziehen, sondern in Fahrtrichtung. Die Abschlussveranstaltung soll dieses Jahr am Rathausplatz stattfinden.

Traditionell ging die Regenbogenparade in den vergangenen Jahren immer gegen die Fahrtrichtung der Ringstraße. Die Community sah dies auch als Signal an die Gesellschaft, „andersrum“ über die bekannteste Straße Österreichs zu marschieren. Doch am 18. Juni wird die Parade „Mainstream“ – die HOSI Wien ändert die Marschrichtung, die Parade bewegt sich in der gleichen Richtung wie normalerweise die Fahrzeuge.

Damit kann die Parade in ähnlicher Länge wie in den letzten Jahren stattfinden und zum ersten Mal am Rathausplatz enden. Beginn der Parade ist heuer um 15.00 Uhr am Schottenring auf Höhe Ringturm. Die Route geht somit über Kai und Schwedenplatz zum Stadtpark, Karls- und Heldenplatz, dem Parlament bis zum Rathausplatz.

Anmeldungen für die Wagen sind ab sofort bis zum 1. Juni möglich. „Der Erfolg der Parade wird auch heuer wieder von den vielen Teilnehmerinnen und Teilnehmern abhängen, denn sie verleihen ihr durch ihre Beiträge diese einzigartige und unverwechselbare Mischung aus selbstbewusster Sichtbarkeit, fröhlicher Lebenslust und politischer Manifestation“, heißt es in der Einladung der HOSI Wien.

Links zum Thema