Sonntag, 16. Juni 2024
HomeNewsChronikErste Eingetragene Partnerschaft für Häftlinge

Erste Eingetragene Partnerschaft für Häftlinge

Meistgelesen

Neu auf GGG.at

Die Informationen über das freudige Ereignis sind spärlich – trotzdem ist es historisch: Zum ersten Mal ist in Österreich eine Eingetragene Partnerschaft zwischen zwei Häftlingen geschlossen worden. Das berichtet das „Rechtskomitee Lambda“ (RKL).

Die beiden Männer haben sich in der Haft kennengelernt: Beide verbüßen derzeit in einer der größten Haftanstalten Österreichs ihre Strafe ab. Um welche es sich dabei handelt, wollte das RKL nicht verraten, um die Betroffenen zu schützen.

Auch erste Eingetragene Partnerschaft für Behörde

Das Ja-Wort gaben sich die beiden Männer vor der Bezirkshauptmannschaft. Dort war es das erste Mal, dass eine Eingetragene Partnerschaft geschlossen wurde. Den aktuellen Erkenntnissen des Verfassungsgerichtshofs gab es außerdem wie bei einer Ehe Trauzeugen und die Feststellung des Beamten, dass die beiden nun rechtmäßig verbundene Partner sind.

- Werbung -

Helmut Graupner, der Anwalt der beiden Männer, lobt in diesem Zusammenhang die Strafvollzugsbehörden. „Die EP-Schließung wurde vorbildlich unbürokratisch und unkompliziert genehmigt und durchgeführt“, so Graupner.