Dienstag, 28. Mai 2024
HomeAllgemeinAthener Bürgermeister schließt erste Eingetragene Partnerschaft Griechenlands

Athener Bürgermeister schließt erste Eingetragene Partnerschaft Griechenlands

Meistgelesen

Neu auf GGG.at

In Athen hat Bürgermeister Giorgos Kaminis gestern die erste Eingetragene Partnerschaft Griechenlands geschlossen. Ein entsprechendes Gesetz, das im Dezember beschlossen wurde, trat gestern in Kraft.

„Als ersten Tag, an dem dieses Gesetz vollzogen werden kann, ist dieser Tag sehr wichtig für die Menschenrechte in Griechenland und das Bekenntnis des Landes zu internationalen Realitäten“, erklärte Kaminis während der Zeremonie.

Die Namen des glücklichen Brautpaares wurden nicht bekanntgegeben. Es handelt sich um einen Doktor und einen Lehrer. Er wünschte dem Paar eine glückliche Zukunft, dann twitterte er ein Foto, auf dem er die Partnerschaftsurkunde unterzeichnete.

- Werbung -

Bereits während der Athen Pride im letzten Jahr hatte Karminis gesagt, er würde gerne die erste Eingetragene Partnerschaft in Griechenland schließen. Das wäre für ihn eine „große Ehre“.

Das Partnerschaftsgesetz gibt schwulen und lesbischen Paaren viele Rechte von Ehepaaren. Die Adoption ist von dem Gesetz ausgenommen. Das Gesetz wurde vom linken Ministerpräsident Alexis Tsipras deutlich unterstützt. Dieser hatte sich schon in der Vergangenheit für die Rechte von Lesben, Schwulen, Bisexuellen und Transgendern eingesetzt.