Miss Candy ist zurück! 2019 gibt es wieder einen Rosenball

Nach Krankheit und Genesungsphase ist Österreichs bekannteste Ballmutti wieder in Amt und Würden

Miss Candy
Rosenball

Als dieses Jahr der Opernball den Höhepunkt des Wiener Faschings einläutete, herrschte bei einigen Gästen Wehmut: Denn der Rosenball, die bekannteste Parallelveranstaltung, bei der sich zu späterer Stunde auch viele Frackträger einfanden, fand schon zum zweiten Mal nicht statt. Doch nun gibt es gute Nachrichten von Ballmutter Miss Candy.

Letztes Jahr musste der Ball in letzter Minute aus gesundheitlichen Gründen abgesagt werden

Es war ein kleiner Schock, der im vergangenen Jahr die Wiener Partyszene traf. Aus Krankheitsgründen musste Miss Candy den Rosenball 2017 in letzter Minute absagen. Plakate waren schon gedruckt, der Vorverkauf gestartet – doch die Ikone der Wiener Schwulenbewegung musste die Reißleine ziehen.

„Wie das Leben so spielt, hat mir leider meine Gesundheit ein Schnippchen geschlagen und ist mir buchstäblich an die Nieren gegangen. Nach mehreren Wochen im Krankenhaus, musste ich mich in diesem Zusammenhang auch einem Eingriff unterziehen, von dem ich mich gerade erhole“, so Miss Candy damals.

Nun ist Österreichs bekannteste Drag Queen „ohne bleibende Schäden wieder zusammengeflickt“

Es folgten eine Operation und monatelange Behandlungen. Wie die Tageszeitung Heute schreibt, konnten die Ärzte eine vollständige Genesung nicht garantieren. Aus diesem Grund fiel auch dieses Jahr der Rosenball aus. „Allen Erwartungen gerecht zu werden, wäre in der kurzen Zeit seit meiner Genesung nicht möglich gewesen“, sagt sie selbstkritisch.

Doch Miss Candy ließ sich nicht unterkriegen. „Ich möchte mich auf das Allerherzlichste bei meiner Familie sowie den großartigen Ärzten und dem fürsorglichen Team im Landesklinikum Korneuburg bedanken, die mich ohne bleibende Schäden wieder zusammengeflickt haben“, bedankt sie sich nun.

Am Samstag wird Miss Candy beim Tuntenball für ihr Lebenswerk ausgezeichnet

Den ersten Auftritt in der Öffentlichkeit hat Österreichs bekannteste Drag Queen nun am Samstag im Grazer Congress: Im Rahmen des legendären Tuntenballs wird ihr für ihre gesellschaftspolitischen Leistungen und ihre langjährigen, unermüdlichen Verdienste um die Community der Titel „Patronesse auf Lebenszeit“ verliehen.

Und frisch gesundet gibt Miss Candy wieder Gas: Sie freue sich „Nun freue ich mich jedoch, genug Vorbereitungszeit für einen tollen Rosenball 2019 zu haben“, sagt sie nun. Und ein Termin für diesen einzigartigen Ballabend steht auch schon fest: So soll am 28. Februar 2019 gefeiert werden – am letzten Donnerstag im Fasching, parallel zum Opernball. Wie es sich gehört. Die Veranstaltung findet seit 1992 als queere Party-Alternative zum Staatsball statt.