USA: Demokraten nominieren Trans-Frau für Gouverneurswahl

Christine Hallquist hat im Energie-Sektor gearbeitet, als sie 2015 mit ihrer Geschlechtsanpassung begonnen hat

Christine Hallquist
Screenshot: CNN

Zum ersten Mal in der Geschichte der Vereinigten Staaten geht eine Trans-Person für eine der großen Parteien ins Rennen um das Gouverneurs-Amt. Die Demokraten haben die Christine Hallquist in einer historischen Entscheidung mit großer Mehrheit zu ihrer Kandidatin für die Wahlen im November gewählt. Ihre Chancen auf das Amt sind allerdings klein.

Christine Hallquist gewann die Vorwahlen mit großem Vorsprung

Insgesamt 48 Prozent der Stimmen entfielen auf die 62-jährige Unternehmerin, die eigenen Angaben zufolge 2015 mit ihrer Geschlechtsangleichung begonnen hatte. Damit setzte sie sich mit deutlichem Abstand gegen ihre Gegenkandidaten, darunter auch der erst 14-jährige Ethan Sonneborn, durch.

Hallquist, die zuvor die regionale Stromfirma „Vermont Electric Coop.“ leitete, ist sich sicher, dass für die Wähler ihr Programm und nicht ihre Geschlechtsidentität entscheidend waren. Unter anderem fordert sie eine umweltfreundliche Energieproduktion und flächendeckendes Breitband-Internet.

Im November muss sie sich gegen den beliebten Amtsinhaber durchsetzen

Die Gouverneurs-Wahlen in Vermont, das als liberal und progressiv gilt, finden im November statt. Da muss sich Hallquist gegen den seit 2016 amtierenden Republikaner Phil Scott durchsetzen. Die Chancen dafür stehen nicht besonders gut: Denn auch, wenn Vermont bei Präsidentschaftswahlen tendenziell die Demokraten wählt, gewinnt das Rennen um das höchste Amt des Bundesstaates traditionell ein gemäßigter Republikaner.

Und genau das ist Phil Scott: Er unterstützt unter anderem die Öffnung der Ehe, unterzeichnete ein Gesetz für die Einführung geschlechtsneutraler Toiletten und spricht sich für das Grundrecht auf Abtreibung aus. Er gilt bei den Wahlen als haushoher Favorit.

Immer mehr LGBT-Politiker in den USA

Hallquist ist übrigens nicht das einzige Mitglied der LGBT-Community, das sich um ein Gouverneursamt bewirbt oder eines innehat. So lebt Kate Brown, amtierende Gouverneurin von Oregon, offen bisexuell. In Texas kandidiert die offen lesbische Lupe Valdez, in Colorado der offen schwule Jared Polis.

Die Zahl der transgender Politiker in den Vereinigten Staaten wächst langsam, aber stetig: So hat es letztes Jahr in Virginia mit Danica Roem zum ersten Mal eine Trans-Frau in ein Regionalparlament geschafft.