„Prince Charming“: Joachim und Jan-Maik setzen sich zur Wehr

"Wir sind gute Freunde und kein Paar"

Joachim und Jan-Maik
TVNOW

Die zweite Staffel von „Prince Charming“ ist Geschichte – und neben der Entscheidung für „Prinz“ Alexander Schäfer für Lauritz  gab es in der Staffel ein zweites großes Thema: Das Verhalten des österreichischen Kandidaten Joachim und des Schweizers Jan Maik. Gestern haben sie in der Sendung „Das große Wiedersehen“ Klartext gewesen.

Joachim und Jan-Maik sorgten von Anfang an für Getuschel unter den anderen Bewohnern

Prince Charming 2020: Jan Maik
TVNOW

Schon in den ersten Folgen der aktuellen „Prince Charming“-Staffel war klar, dass zwischen Joachim und Jan Maik die Chemie mehr als stimmt: Der Niederösterreicher und der Schweizer haben sich in der Villa auf Kreta gegenseitig massiert oder nebeneinander geschlafen.

Das sorgte bei den anderen Kandidaten für Unmut: Besonders Michael beschimpfte die beiden immer wieder – unter anderem als „dumme Schlampe“. Auch tuschelten die anderen Teilnehmer immer wieder, dass Joachim und Jan Maik ein heimliches Verhältnis hätten – was die beiden Burschen stets zurückwiesen

Die beiden verließen die Show freiwillig – und Joachim ist von „Prince“ Alex enttäuscht

Nach Folge sechs wollten sie sich die Angriffe nicht mehr gefallen lassen – und verließen die Show freiwillig. Sie könnten die Behauptungen und Aggressionen der anderen Kandidaten nicht mehr ertragen, erklärten sie auf Kreta. Auf Instagram machte Joachim klar, wie sehr er von den anderen Protagonisten enttäuscht sei.

Bei „Das große Wiedersehen“ legten Joachim und Jan Maik noch einmal nach: Sie betonten, zwar noch Freunde zu sein, aber keine Beziehung zu haben. Joachim betonte, er sei besonders von „Prince Charming“ Alex enttäuscht gewesen, weil dieser den Gerüchten, die von den anderen Teilnehmern in die Welt gesetzt wurden, geglaubt hätte. 

Fest steht: In diesem Leben werden Joachim und Jan Maik auf der einen Seite und die anderen Protagonisten auf der anderen Seite keine besten Freunde mehr. Doch die beiden Burschen stehen mit beiden Beinen fest im Leben – und die Chancen, dass sie auch nach dem Ende der Staffel im Rampenlicht bleiben, ist groß.