Prince Charming: „Meine Gefühle für Lars sind unverändert“

Unter Tränen spricht Nicolas Puschmann über seine Gefühle

Prince Charming
TV Now/Arya Shirazi

Es war für viele Fans ein Schock, als im November bekannt wurde: „Nicolars“, das Traumpaar aus der ersten „Prince Charming“-Staffel hatte sich getrennt. Offenbar war die Trennung von Lars Tönsfeuerborn ausgegangen – denn „Prinz“ Nicolas Puschmann hat nun zugegeben, dass er noch immer Gefühle für seinen Ex hat.

Unter Tränen gesteht Nicolas, dass er Lars immer noch liebt

Wie die Münchner Abendzeitung berichtet, hat Puschmann in einer Instagram-Story unter Tränen zugegeben, dass er Tönsfeuerborn noch immer liebe: „Meine Gefühle für Lars sind nach wie vor unverändert“, so der 29-Jährige. Er stehe mit seinem Ex nach wie vor in Kontakt, sagte er.

Aus der gemeinsamen Wohnung ist Puschmann mittlerweile ausgezogen – er habe nun eine neue Bleibe, verriet er auf Instagram. Warum sich Lars Tönsfeuerborn von „Prince Charming“ getrennt hatte – darüber schwieg Puschmann weiter diskret. Dafür bedanke er sich bei seiner „liebevollen Community“ für die Reaktionen.

Durch das Rampenlicht stand die Beziehung unter „enormen Druck“

Klar ist für ihn in der Rückschau aber eines: „Durch unsere Kennenlerngeschichte stand unsere Beziehung von Beginn an im Rampenlicht und das hat sich ehrlicherweise zu einem enormen Druck entwickelt.“ Ein Druck, dem die Beziehung offenbar nicht gewachsen war.

Bereits zuvor hatte Tönsfeuerborn auf Instagram einige Reaktionen auf die Trennung kritisiert. „Wenn ich daran denke, was ich hier so gelesen habe: ‚Hure, er kann nicht [m]onogam, es ist jemand anderes im Spiel oder es war doch klar bei dem, der will nur Fame!‘“, ärgerte er sich. Zu den Gründen für die Trennung möchte er sich aber nach wie vor nicht äußern.

Auch Lars antwortet seinen Kritikern

Seinen Kritikern schrieb er: „Euch Hobbyanalytikern möchte ich eigentlich vieles sagen, aber dafür ist mir meine Zeit zu schade, deswegen wünsche ich euch einfach mehr Glück und Zufriedenheit im eigenen Leben.“. Es sei sein gutes Recht zu entscheiden, „was ich mit der Öffentlichkeit teilen möchte und was nicht“.

Nicolas Puschmann hatte sich 2019 bei „Prince Charming“, der ersten schwulen Datingshow im deutschsprachigen Fernsehen, unter 20 Kandidaten für Lars Tönsfeuerborn als Partner entschieden. Das Paar war schon kurz darauf zusammengezogen und trat auch in der Öffentlichkeit gemeinsam auf – unter anderem für voraufgezeichnete das Weihnachts-Special der Vox-Kochshow „Das perfekte Dinner“.

Überhaupt scheint die Wahl der „Prince Charming“-Kandidaten nicht auf Dauer angelegt zu sein: Alexander Schäfer, „Prince“ der zweiten Staffel, hat sich noch vor der Ausstrahlung des Finales von seinem Auserwählten Lauritz getrennt – was diesen auch noch in der Wiedersehens-Sendung sichtbar mitgenommen hatte.