Mittwoch, 17. Juli 2024
HomeMedienStreamingSexy Surfer: Kim Tränka ist der neue "Prince Charming"

Sexy Surfer: Kim Tränka ist der neue „Prince Charming“

Der 31-jährige Bremer möchte einen Partner auf Augenhöhe kennenlernen

Meistgelesen

Neu auf GGG.at

Ziemlich sexy im Surfer-Look präsentiert sich der neue „Prince Charming“: In der dritten Staffel der Kuppelshow für schwule Männer wird der 31 Jahre alte Kim Tränka nach dem Mann fürs Leben suchen. Heute hat ihn die Mediengruppe RTL, die die Serie für ihr VoD-Service TVNOW und den Free-TV-Sender VOX in Auftrag gibt, präsentiert.

Als „netter Kerl von nebenan“ möchte er die Singles kennenlernen

Der Automobilkaufmann aus Bremen freut sich demnach, als „netter Kerl von nebenan“ auf der griechischen Insel Kreta die anderen Singles kennenzulernen. In einer Beziehung ist ihm vor allem Humor wichtig, sein zukünftiger Partner sollte ihm auf Augenhöhe begegnen und die gleichen Vorstellungen vom Leben haben. „Ich finde, dass Menschen generell treu, ehrlich und respektvoll sein sollten, ansonsten möchte ich nichts mit ihnen zu tun haben“, sagt er.

Tränka möchte seinen Traummann über „Prince Charming“ kennenlernen, weil man sich über Social-Media- oder Dating-Profile schon vorab eine Meinung bilde – und er einmal „nicht vorbelastet“ auf Männersuche gehen möchte: „Bei ‚Prince Charming‘ sind wir in einer ganz anderen Situation, ohne vorher etwas übereinander zu wissen. Ich denke, dann kann man die Dates und das Kennenlernen auch viel intensiver wahrnehmen und alles wie ein Schwamm aufsaugen“, meint der 31-Jährige.

- Werbung -

Vor dem ersten Kennenlernen hat Kim Tränka jede Menge Respekt

Am meisten freut er sich auf den Moment, in dem er die anderen Singles zum ersten Mal trifft: „Das ist gleichzeitig aber auch der Moment, vor dem ich am meisten Respekt habe. Wenn man dann später intensivere Gespräche führt und auch schon die ein oder anderen Gefühle aufkommen, muss ich herausfinden, inwiefern es ernsthaftes Interesse an mir ist oder eben nur an dem ganzen Drumherum“, ist sich der Bremer durchaus bewusst. Es würde ihn schmerzen, wenn jemand nur bei der Show wäre, „um Publicity zu bekommen und eine Show abzuziehen“.

Seinen Surfer-Look hat sich der Bremer bei einem Urlaub zugelegt: Im Jahr 2019 war er vier Wochen auf Bali und drei Wochen in Thailand. „Die Zeit hat mich wahnsinnig geprägt und ich fand diesen Surfer-Look irgendwie ganz cool. Eigentlich wollte ich meine Haare schon immer mal länger wachsen lassen – und das war dann einfach der Moment, wo ich das durchgezogen habe. Ich weiß, dass ich mit den längeren Haaren auch älter aussehe, aber ich mag’s für den Moment!“, gesteht er im Interview.

In seiner Jugend ist der neue Prince Charming „hochklassig geritten“

Zu seinen Hobbies gehören Reisen und Sport – und das hat Kim Tränka lange auf hohem Niveau betrieben: In seiner Jugend ist er „hochklassig geturnt und geritten“, wie es in der offiziellen Pressemitteilung heißt. Danach tanzte er knapp neun Jahre Lateinformation und schaffte es dort sogar in die Bundesliga. Mittlerweile ist er aus Zeitgründen beim Profi-Tanzen nur mehr passives Mitglied.

An sein Coming-Out denkt der 31-Jährige, der in Stade geboren wurde, gerne zurück – für ihn war es das „unkomplizierteste und schönste Outing, was sich ein schwuler Mann nur wünschen kann.“ Seine Mutter hat ihm den Schritt abgenommen, als er 23 Jahre alt war und bereits eine Beziehung mit seinem damaligen Tanztrainer führte. Auch, dass ihr Sohn nun über eine TV-Show die große Liebe sucht, gefällt Tränkas Eltern: „Meine Eltern haben sich dann beide wahnsinnig gefreut, fanden es cool und sind auch sehr stolz auf mich“, so der Bremer.