Montag, 17. Juni 2024
HomeSzeneWienEmbrace Diversity: Die EuroGames als Lebenszeichen der LGBTI-Community in Wien

Embrace Diversity: Die EuroGames als Lebenszeichen der LGBTI-Community in Wien

Wenn am 17. Juli in Wien die EuroGames Vienna 2024 eröffnet werden, geht es nicht nur um die größte queere Sportveranstaltung Europas - sondern auch um ein deutliches Lebenszeichen der Community und der Vielfalt in der Bundeshauptstadt.

Meistgelesen

Neu auf GGG.at

Embrace Diversity – das ist das Motto, unter dem die EuroGames Vienna 2024 stehen. Von 17. bis 20. Juli werden gut 4.000 queere Sportler:innen die Bundeshauptstadt deutlich bunter machen. Wien öffnet seine Türen für ein sportliches Fest der Vielfalt und Inklusion, Höhepunkt wird das EuroGames Village am Karlsplatz sein. 

Ein sicherer Raum für Menschen aller Geschlechtsidentitäten und sexueller Orientierungen

Die EuroGames möchten Menschen aller Geschlechtsidentitäten und sexuellen Orientierungen einen sicheren Raum bieten, indem sie gemeinsam Sport betreiben und feiern können. „Nicht nur am IDAHOBIT am 17. Mai ist es uns wichtig, ein kräftiges Zeichen für Respekt und Akzeptanz für alle Menschen ungeachtet ihrer Geschlechtsidentität und sexuellen Orientierung zu setzen“, erklärt Candy Licious aus dem EuroGames-Team.

„Leider werden im Sportbereich insbesondere trans* und inter* Personen sowie (lesbische) Frauen benachteiligt. Und gerade im Leistungssport sehen wir, dass auch die Diskriminierung von schwulen Männern noch immer weit verbreitet ist und wir noch einen langen Weg vor uns haben, um die Diskriminierung queerer Menschen zu beseitigen“, so Candy weiter: „Umso wichtiger ist es uns, zusammen mit dem Verein Intergeschlechtlicher Menschen Österreich und fairplay, auf die Vielfalt und geschlechtliche Vielfalt im Sport aufmerksam zu machen.“

- Werbung -

Ziel: Eine nachhaltige positivere Veränderung im Sport

Die Organisator:innen hoffen, mit den EuroGames auch nachhaltig eine positive Veränderung im Sport bewirken zu können, sodass sich wirklich alle Menschen im Sport sicher fühlen und gesehen werden. Dazu gibt es auch am 17. Juni eine Konferenz unter dem Titel „Out in Sport: Wie Sport verbindet und nicht spaltet“ im Haus des Sports in der Prinz-Eugen-Straße.

Zusätzlich möchten die EuroGames Vienna 2024 das langjährige ehrenamtliche Engagement zahlreicher queerer und queerfreundlicher Sportvereine ehren und einer breiteren Öffentlichkeit bekannt machen – denn queere Menschen im Sport sind keine Neuheit.

So bieten Vereine wie der Multisportverein Aufschlag Wien, die Schwimmer:innen der Kraulquappen Wien, der Volleyballverein Vienna’s Queer Melange oder Vienna Roller Derby schon seit mehr als dreißig Jahren queeren Menschen ein Zuhause im Sport. Sie präsentieren sich auch am EuroGames Village am Karlsplatz, dem Herzstück der Veranstaltung. Denn ohne sie wäre eine Veranstaltung wie die EuroGames in Wien nie möglich gewesen.