Homosexuelle Eltern: Kein Problem für Elternverband

Bei der Suche nach gleichgeschlechtlichen Pflegeeltern bekommt die zuständige Wiener MAG ELF jetzt Schützenhilfe vom Verein "Eltern für Kinder".

Abseits vom politischen Hickhack der letzten Tage haben sich in der Debatte um lesbischwule Pflegeeltern jetzt Betroffene zu Wort gemeldet: Der Verein „Eltern für Kinder Österreich“ unterstützt die Initiative der Stadt Wien.

„Die Pflegeelternkampagne ist ein Schritt in die richtige Richtung. Menschen mit gleichgeschlechtlicher Lebensweise sind seit vielen Jahren für die Behörden akzeptable Pflegeeltern“,  so Helena Planicka, Geschäftsführerin des Vereins Eltern für Kinder.“ Die Erfolge homosexueller Pflegeeltern in der Erziehung zeigen die Fähigkeiten dieser Paare, soziale Verantwortung zu übernehmen und dauerhaft zu leben“, so Planicka weiter.

Die Alternative für viele missbrauchte Kinder wäre eine Kindheit im Heim. Studien beweisen laut Planicka, dass Kinder, die bei gleichgeschlechtlichen Eltern aufgewachsen sind, offener und toleranter sind, und schwule Väter mehr Engagement in ihrer Elternrolle aufweisen.

Der unabhängige Verein „Eltern für Kinder Österreich“ wurde 1980 gegründet und hat als Schwerpunkte seiner Arbeit Tagesmütter, Pflegeeltern, Adoptiveltern, eine Familienberatungsstelle und Sozialprojekte im In- und Ausland.