Mittwoch, 28. Februar 2024
HomeGesundheitHIV/Aids"Fuzeon": Keine nadellose Injektion

„Fuzeon“: Keine nadellose Injektion

Meistgelesen

Neu auf GGG.at

Der Schweizer Pharmakonzern Roche und die amerikanische Firma Trimeris haben in den USA einen Zulassungsantrag für die Verabreichung des HIV-Medikaments Fuzeon mit einem nadelfreien Injektionsapparat zurückgezogen.
Diese Art der Verabreichung habe zwar Vorteile für einige Patienten gebracht, sei aber keine ideale Alternative für alle Patienten, teilten die beiden Unternehmen mit. Zudem hätte die Beschaffung der nötigen Daten zu einer erheblichen Verzögerung des Zulassungsprozesses geführt. Der vorgesehene Biojector 2000 ist bereits für nadellose Injektionen mit anderen Medikamenten auf dem Markt.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner