Samstag, 15. Juni 2024
HomeGesundheitHIV/AidsHIV und AIDS in Österreich wieder auf dem Vormarsch

HIV und AIDS in Österreich wieder auf dem Vormarsch

Meistgelesen

Neu auf GGG.at

Dramatische Zahlen kommen von der HIV-Front: 515 Infektionen wurden 2007 neu diagnostiziert – verglichen mit 442 im Jahr 2006 ist das österreichweit ein Anstieg um 16,5 Prozent. Es steckten sich damit im vergangenen Jahr 73 Menschen mehr mit dem Immunschwächevirus an als ein Jahr davor. Das teilt die Aids Hilfe Wien in einer Aussendung mit.

Besonders betroffen sind die Steiermark und Oberösterreich. Und: In der Steiermark ist der Zuwachs ausschließlich bei Männern in der Gruppe der anonym getesten Personen beobachtet worden – hier liegt die Vermutung nahe, dass es sich um schwule Männer handelt. In Oberösterreich sind hingegen die Zahlen sowohl bei Männern als auch bei Frauen stärker gestiegen als in den anderen Bundesländern.

Auch in Wien ist die Anzahl der neuen Ansteckungen leicht gestiegen: Von 256 im Jahr 2006 auf 266 im Vorjahr. Das heißt, mehr als jede zweite Neuinfektion in Österreich wurde in der Bundeshauptstadt verzeichnet. Wir müssen diese Entwicklung ernst nehmen“, betont Elke Schlitz, Geschäftsführerin der Aids Hilfe Wien, „denn 2007 haben sich in der Bundeshauptstadt jede Woche mindestens fünf Menschen mit dem Immunschwächevirus HIV infiziert.“ Die Aids Hilfe Wien rechnet mit österreichweit 12.000 bis 15.000 HIV-infizierten Menschen, von denen etwa die Hälfte in der Bundeshauptstadt lebt.

- Werbung -

Problematisch ist für die Aids Hilfe vor allem, dass durch die besseren Behandlungsmöglichkeiten HIV seinen Schrecken weitgehend verloren zu haben scheint. Schlitz: „Man darf keinesfalls übersehen, dass nach wie vor Menschen an Aids bzw. den damit in Zusammenhang stehenden Erkrankungen sterben. Alleine 33 Klientinnen und Klienten der Aids Hilfe Wien starben im vergangenen Jahr.“ Die Experten des Instituts für Virologie in wollen, dass aus den Daten Konsequenzen gezogen werden: „Auf jeden Fall ist dringend wieder eine intensivere Information und Aufklärung der Bevölkerung über HIV und Aids zu fordern.“

Links zum Thema