Sonntag, 16. Juni 2024
HomeCSD & ParadenPride internationalCastro-Tochter bei Hamburg Pride

Castro-Tochter bei Hamburg Pride

Meistgelesen

Neu auf GGG.at

Einen prominenten Gast hat heuer die Hamburg Pride: Mariela Castro, Tochter des kubanischen Staatspräsidenten Raúl, beehrt die Hafenstadt mit ihrem Besuch und wird auch an der Parade am Wochenende mitmarschieren.

Castro gilt als maßgebliche Aktivistin für Lesben- und Schwulenrechte im kommunistischen Kuba. Als Direktorin des Centro Nacional de Educación Sexual (CENESEX), dem nationalem Zentrum für sexuelle Aufklärung, setzt sie sich für eine Dekriminalisierung und Anerkennung von Lesben, Schwulen und Transgender auf der Insel ein.

“Sexuelle Identität und Orientierung ist für mich ein Menschenrecht”, so Castro in ihrem ersten Interview in Deutschland. Und das ist für sie kein Lippenbekenntnis: Im Jahr 2005 rief sie ein Projekt ins Leben, mit dem geschlechtsangleichende Operationen und sowie eine rechtliche Änderung des Geschlechts auf Kuba erlaubt werden sollen. Auch hat sie die Einführung von Eingetragenen Partnerschaften für Lesben und Schwule vorgeschlagen.