Freitag, 14. Juni 2024
HomeMedienFernsehen'Hart aber herzlich' kommt zurück - mit schwulem Paar

‚Hart aber herzlich‘ kommt zurück – mit schwulem Paar

Meistgelesen

Neu auf GGG.at

Es war wohl die coolste Serie der frühen 1980er. Jetzt kommt „Hart aber herzlich“ zurück – mit einem schwulen Paar! Das berichtet „Deadline Hollywood“.

Demnach hat das US-Network NBC eine entsprechende Neuauflage der Kultserie, die von 1979 bis 1984 produziert wurde, in Auftrag gegeben. Doch während in der Originalfassung Jonathan Hart, gespielt von Robert Wagner, mit seine liebende Gattin Jennifer (Stefanie Powers) zur Seite steht, soll der Partner in der Neuauflage der „freigeistige“ Ermittler Dan Hartman sein. Stoff genug also für jede Menge Beziehungsdialoge, die auch die Originalserie zum Hit machten. Es wird also spannend, wie die beiden Männer Verbrecherjagd und trautes Familienleben unter einen Hut bringen wollen.

Dass NBC mit der Serie einen Hit landen will, macht die Auswahl der Crew hinter der Kamera deutlich. Produziert werden soll die „Hart aber herzlich“-Neuauflage von Carol Mendelsohn, die ihr Können schon bei „CSI“ oder „Melrose Place“ unter Beweis stellte. Die Drehbücher kommen von Christopher Fife, der vor allem als „Revenge“ und „Private Practice“-Autor viel Ahnung von komplizierten Beziehungen hat. Wer die Rollen des frischen schwulen Paars übernimmt, ist noch nicht geklärt.

- Werbung -

Unser Favorit wäre der offen schwule „White Collar“- und „Magic Mike“-Star Matt Bomer. Einen etwas eigenwilligeren Geschmack legt hingegen die „Bild“-Zeitung an den Tag. Demnach sei der deutsche Modedesigner Harald Glööckler einer der heißen Tipps für die Hauptrolle. Doch dieser „wollte sich gegenüber BILD leider nicht dazu äußern, ob er demnächst auch in Hollywood Karriere macht“, schreibt die Zeitung.

Ob es – wie in der Originalversion auch in der Neuauflage den bulligen Butler Max und den Hund Friedwart gibt, steht noch nicht fest.