Schwulenporno-Ikone Matthew Rush: Ex-Freund „lief in meinen Unterarm“

Polizei nahm den 44-Jährigen vorübergehend fest

Matthew Rush
HotOlderMale.com

Schwulenporno-Ikone Matthew Rush hat ein Problem: Die Polizei in Florida hat ihn am 2. März wegen häuslicher Gewalt vorläufig festgenommen. Der 44-Jährige selbst behauptet, sein Ex-Freund sei „in seinen Unterarm gelaufen“.

Rush trennte sich von seinem Freund, lebte aber noch mit ihm zusammen

Matthew Rush (Mugshot)
Broward Sherrif’s Office

Dem Polizeiprotokoll zufolge hatte Rush, der bürgerlich Gregory Grove heißt, einen Streit mit seinem Ex-Freund. Die beiden lebten seit neun Monaten zusammen, hatten sich aber vor einigen Wochen getrennt, teilten aber noch immer die Wohnung.

Während dem Streit soll der Ex-Freund Matthew Rush „mehrere Male gegen die Eingangstür gedrückt haben“, so der Polizeibericht. Dann wehrte sich der ehemalige Pornostar: Er „schlug ihm mit der geschlossenen Faust an den Mund, was dazu führte, dass er aus seinen Lippen blutete“.

Unterschiedliche Versionen, wie sich der Ex-Freund bei einem Streit verletzte

Zunächst sagte Rush, er habe aus Selbstverteidigung gehandelt, doch dann änderte er seine Aussage: Sein Ex sei in seinen Unterarm gerannt und habe sich den Mund so verletzt, erklärte der 44-Jährige.

Nun wartet Matthew Rush auf seine Anhörung. Er wurde auf Gelöbnis entlassen, das heißt, er hat versprochen, an allen Verhandlungen teilzunehmen. Solange er dieser Pflicht nachkommt, kommt er nicht in Untersuchungshaft. Kaution wurde keine festgelegt.

Matthew Rush ist einer der erfolgreichsten Schwulenporno-Darsteller der Gegenwart

Matthew Rush war von 2001 bis 2010 im Porno-Business aktiv und hat mehrere Preise gewonnen. Seit seinem Debut im 2001 erschienenen Film „Bounce“ hat Rush in fast 30 Filmen die Hauptrolle gespielt. Schnell war er das Aushängeschild von Falcon Entertainment, 2002 bekam er als erster Darsteller in der Falcon-Geschichte einen lebenslangen Exklusiv-Vertrag.

Im Jahr 2011 hat er sich offiziell aus dem Pornobusiness zurückgezogen und wollte als Fitness-Trainer in Florida arbeiten. Ein Jahr später hat er sich wieder dem Dreh von Erwachsenenfilmen für schwule Männer verschrieben. Der 1972 geborene Rush, halb Afro-Amerikaner und halb Aserbaidschaner, hat einen Universitätsabschluss in Bewegungsphysiologie. Bei den Gay Games in Amsterdam und Sydney war er als Athlet dabei.