Festnahme wegen Crystal Meth: Sorge um Matthew Rush

Eingefallenes Gesicht und leerer Blick: Das Polizeifoto des Ex-Pornostars gibt Anlass zur Sorge

Matthew Rush
HotOlderMale.com

Matthew Rush war einst einer der beliebtesten Pornostars. Doch nun sieht es schlecht aus für den 45-Jährigen, der bürgerlich Gregory Grove heißt. Er ist wegen Besitzes von Crystal Meth festgenommen worden, berichten mehrere US-Pornoblogs. Bereits im März war Rush wegen Körperverletzung angezeigt worden.

Besitz von Crystal Meth: Bis zu fünf Jahren Haft sind möglich

Wie das Blog berichtet, befindet sich der ehemalige Pornodarsteller gegen Zahlung einer Kaution von 1000 Dollar, umgerechnet 850 Euro, auf freiem Fuß. Er wurde bereits am 19. September festgenommen.

Ihm werden der Besitz von Methamphetaminen, besser bekannt als Crystal Meth, vorgeworfen sowie der Besitz von Drogenzubehör. Im Fall einer Verurteilung drohen Matthew Rush bis zu fünf Jahren Haft. Wann es zum Prozess kommt, ist noch unklar.

Crystal Meth wird von einigen schwulen Männern gerne beim Sex eingesetzt, weil es enthemmend und stimulierend wirken kann. Allerdings macht es schnell süchtig und hat schwere Nebenwirkungen, vom körperlichen und geistigen Verfall bis zum Tod.

Auf dem Polizeifoto sieht Matthew Rush auffallend apathisch aus

Matthew Rush (Mugshot)
Broward Sherrif’s Office

Und genau das beunruhigt die Fans von Matthew Rush jetzt: Denn auf dem Polizeifoto ist der 45-Jährige unrasiert, mit einem erschreckend leeren Blick, glasigen Augen und eingefallenem Gesicht zu sehen.

Doch Rush gibt Entwarnung. Auf Twitter schreibt er: „Mir geht es gut. Danke an alle, die mich unterstützt haben. Mein Gesundheitszustand ist gut und ich werde jetzt die Öffentlichkeit meiden.“

Im März soll der Ex-Pornostar seinen Ex-Freund verprügelt haben

Für Rush ist es nicht das erste Mal, dass er dieses Jahr Kontakt mit der Polizei hatte. Im März wurde er bereits festgenommen, weil er seinen Ex-Freund in der ehemals gemeinsamen Wohnung tätlich angegriffen hatte. Es gab einen Streit darüber, wer nach der Trennung in der Wohnung leben darf.

Matthew Rush (Mugshot)
Broward Sherrif’s Office

Matthew Rush wurde wegen Körperverletzung angezeigt, die Staatsanwaltschaft erhob aber keine Anklage. Auch damals wurde ein Polizeifoto des 45-Jährigen veröffentlicht – dort sieht er aber deutlich gesünder aus.

Matthew Rush arbeitete von 2001 bis 2010 als Pornodarsteller in schwulen Filmen. Er war einer der bekanntesten Vertreter der Branche und hatte auch viele Jahre einen Exklusivvertrag mit dem Label „Falcon“. Er bekam auch zahlreiche Preise, unter anderem einen GayVN-Award als bester versatiler Darsteller und den GrabbyAward als „Hottest Ass“.